Leica Laserdistanzmessgerät DISTO mit Touchscreen

Bild zu: Leica Laserdistanzmessgerät DISTO mit Touchscreen
Foto: Leica Geosystems

Wer heute ein Produkt entwickelt, muss durch immer neue Highlights beeindrucken, um sich vom Markt abzuheben. Natürlich ist das nicht immer möglich, doch Leica Geosystem hat dies mit seinem Laserdistanzmessgerät Leica DISTO™ D180 touch erreicht. Laserdistanzmessgeräte gibt es natürlich verschiedene und so stellt sich die Frage, wie sich das Leica DISTO™ D180 touch von anderen Geräten unterscheidet? Wie der Zusatz „touch“ vermuten lässt, ist es genau dieser Touchscreen.

Das Leica DISTO™ D180 touch ist das erste Laserdistanzmessgerät auf der Welt, das mit einem großen und benutzerfreundlichen Touchscreen ausgestattet ist. Doch das ist nicht alles. Weitere Highlights sind das Bestimmen von Distanzen via Foto, das Übermitteln von Bildern durch eine USB-Schnittstelle, die gratis App „Leica DISTO™ sketch“ und auch die extra entwickelte Norm ISO 16331-1.

Dank des großen Touchscreen ist eine schnelle und intuitive Bedienung des Leica DISTO™ D180 touch möglich. Besitzer eines Smartphones können also mit dem Gerät, wie mit ihrem Smartphone arbeiten, denn dem Leica DISTO™ D180 touch ist das Wischen und Zoomen genauso vertraut. Die Messungen können dann direkt vom Laserdistanzmessgerät über den Touchscreen ausgeführt werden, wodurch ein ungewolltes Bewegen des Geräts während der Messung verhindert wird.

Breiten, Höhen, Flächen und Durchmesser eines Objekts lassen sich mit dem Laserdistanzmessgerät Leica DISTO™ D180 touch ganz einfach auch per Foto ausführen. Dabei reicht bereits die Messung im rechten Winkel. Danach wird das gewünschte Ergebnis mit zwei Pfeilen im Foto markiert und der Wert wird direkt auf dem Display angezeigt. Bei größeren Objekten muss man zusätzlich mit den Zoomstufen arbeiten.

Das Laserdistanzmessgerät Leica DISTO™ D180 touch verfügt außerdem über eine eingebaute Kamera. Mit ihr können jederzeit und überall Dokumentationen erstellt werden, die dann später durch eine USB-Schnittstelle an einen Computer übertragen werden können.

Eine Sonderentwicklung stellt im Übrigen der Neigungssensor des Leica DISTO™ D180 touch dar, wodurch mit dem Laserdistanzmessgerät auch besonders genaue Messergebnisse erzielt werden können. Sollte diese Genauigkeit jedoch noch nicht ausreichend sein, empfiehlt sich der Einsatz des Stativadapters Leica FTA360 mit Feintrieb.

Die USB-Schnittstelle für die Übertragung an einen Computer wurde ja bereits hervorgehoben. Doch gibt es auch Nutzer, die das Laserdistanzmessgerät Leica DISTO™ D180 touch gerne mit ihrem Smartphone oder Tablet verbinden möchten. Dafür eignet sich die weiterentwickelte und kostenlose App „Leica DISTO™ sketch“. Die App ermöglicht u.a. das Erstellen von skalierten Plänen, das Prüfen von Bauzeichnungen oder das Hinzufügen von Detailskizzen. All diese Daten können dabei natürlich jederzeit auch verschickt werden.

In der Praxis hat sich immer wieder gezeigt, dass es unterschiedliche Kriterien gibt, die den Erfolg und die Genauigkeit von Laserdistanzmessgeräten bedingen. Leica Geosystems möchte natürlich auch in der Praxis optimal abschneiden und hat daher, zusammen mit externen Experten einen Standard für Laserdistanzmessgeräte entwickelt – die ISO 16331-1 Norm. Das Leica DISTO™ D180 touch verfügt über diese Norm.