Neue Austrotherm Wärmedämmung - wirkungsvoll gegen Feuchtigkeit

Neue Austrotherm Wärmedämmung - wirkungsvoll gegen Feuchtigkeit
Foto: Austrotherm

Viele Haushalte haben mit einer großen Problematik zu kämpfen. Regelmäßig drückt es Feuchtigkeit durch die Kellerwände. Dicke Schimmelschichten bilden sich und machen über die Zeit das Haus unbewohnbar. Oft ist hier die Errichtung einer Drainage empfehlenswert und äußerst wirkungsvoll. Wenn bei diesen Arbeiten gleichzeitig eine Perimeterdämmung erreicht wird, war sicherlich Austrotherm mit im Spiel. Das Unternehmen bietet nämlich neuerdings Platten zur Wärmedämmung an, die gleichzeitig der Drainung entgegenkommen.

Die neuen Wärmedämmplatten der Serie XPS TOP Drain sind auf dem Markt beinahe konkurrenzlos. Aus Extruderschaum hergestellt sind sie wegen der Längsrillen und dem eingebundenen Filtervlies genau die Art von Perimeterdämmung, die Sickerwasser an der Außenwand des Kellers sicher in die Drainage leiten. Dabei wurden die Platten zur Wärmedämmung basierend auf deren Vorgänger entwickelt, der Austrotherm XPS TOP 30. Neben dem Erhalt der Wärme tut zudem das Filtervlies seine Wirkung, indem es das Wasser aufnimmt und über die Längsrillen von der Kellermauer weg und hin zur Drainage leitet. Dabei wurde ein Wasserdurchlaufwert bis hin zu 2,19 l/(ms) gemessen. Das wiederum macht die Wärmedämmmatten gleichzeitig zum perfekten Schutz vor eindringender Nässe in Kellerräumen.

Die Austrotherm XPS TOP Drain ist ebenso für den geförderten Wohnbau bewährt und kann auch bei der Lösung von Sanierungsproblemen helfen. Sie wurde nach dem Siegel DIN EN ISO 12958:2010-08 geprüft. In Dicken von 50 bis 140 Millimetern ist die Perimeterdämmung zu haben. Dabei wird sie ganz einfach auf die Abdichtung aufgeklebt. Um die Verarbeitung zu erleichtern, ist die Matte aus Extruderschaum mit einer Stufenfalz ausgestattet. Die Innenseite der Matte ist glatt, was ebenfalls zu einer leichteren Verarbeitung notwendig ist.