Neue Diele von Weitzer Parkett mit pflegefreier Oberfläche

Bild zu: Neue Diele von Weitzer Parkett mit pflegefreier Oberfläche

Mit dem Stichwort "Pflegefrei-Diele" bringt der Marktführer in Österreich - Weitzer Parkett ein weiteres sehr innovatives Produkt auf den Markt. Damit hat Weitzer Parkett im Segment Parkettböden und Holzstiegen mit seinen funktionalen und intelligenten Produkten seinen Führungsanspruch untermauert. Dem Zeitgeist und den Ansprüchen seiner Kunden aus dem anspruchsvollen Innenausbau wird der Parketthersteller damit mehr als gerecht.

Als erstes und einziges Unternehmen wird nach dem erfolgreichen Start des Pflegefrei-Parketts nun eine weitere praktische und zeitsparende Idee umgesetzt: die Pflegefrei-Diele. Der Holzboden überzeugt durch seine außergewöhnliche Kombination von Größe der Dielen bei einem Pflegeaufwand von Null. Mit einer einzigartigen porentiefen Spezialveredelung werden komplizierte und zeitintensive Pflegerituale nachhaltig ausgeschlossen. Der fertig verlegte Dielenboden wird nur noch schonend gereinigt. Dabei helfen die speziell auf das Pflegefrei-Sortiment abgestimmten Reinigungsprodukte. Damit bleibt der Boden dauerhaft sauber und hinterlässt einen gepflegten Eindruck.
Die Dieleninnovation besticht mit ihrem modernen Design. Eine starke Bürstung hebt besonders natürliche Struktur der Holzfaser hervor. Zur dezenten Betonung der trendigen Dielenform wird die Pflegefrei-Diele umlaufend gefast. Sechs unterschiedliche Farbtöne stehen zur Auswahl. Besonders der innovative Farbton "Eiche Coffee original" lässt die Diele in einer außergewöhnlichen Note erscheinen.
Die Qualitätsprodukte von Weitzer Parkett tragen das Umwelt-Gütesiegel denn alle Produkte von Weitzer Parkett zeichnen sich durch hohe Umweltfreundlichkeit aus. Sie erfüllen die Anforderungen an Gesundheits- und Arbeitsschutz und sind deshalb mit dem "Blauen Engel" ausgezeichnet. Das Familienunternehmen mit mehr als 600 Beschäftigten lebt seine ökologische Verantwortung durch Maßnahmen, wie den Verzicht auf Tropenholz und die Umwandlung aller Holzreste in Fernwärme und Ökostrom.