Neuer Grobmörtel für die Beton-Sanierung von StoCretec

Bild zu: Neuer Grobmörtel für die Beton-Sanierung von StoCretec

Ein neuer, vielseitig einsetzbarer Grobmörtel für die Betonsanierung kommt jetzt von StoCretec auf den Markt. Der StoCrete TG 203 ist ein Reparaturmörtel für schadhafte Bauteile. Doch er stopft nicht nur Löcher sondern kann auch statisch wirksam die Standsicherheit wieder herstellten. Mit dem neuen Grobmörtel wird ebenfalls die Feuerwiderstandsklasse bis zu F 90 gesichert. Der geschmeidige Mörtel lässt sich einfach manuell verarbeiten.

Schäden an Brücken, Stützwänden, Widerlagern oder stark befahrenen Flächen (z. B. in Parkhäusern) müssen korrekt repariert werden. Hier muss mit der fachgerchten Sanierung die Standsicherheit und der Brandschutz wieder hergestellte werden. Genau für diese Aufgaben wurde der Grobmörtel StoCrete TG 203 entwickelt. Statisch belastbar gemäß RILI-SIB, Teil 2 für die Anwendung in den Beanspruchbarkeitsklassen M2 und M3. Auch stellt der PCC II-Mörtel den Feuerwiderstand F90 gemäß DIN 4102, Teil 2 des Betonbauteils wieder her und erfüllt ebenso die Anforderungen der höchsten europäischen Klasse R4 nach DIN EN 1504-3.

Der neue StoCrete TG 203 ist ein kunststoffmodifizierter, hydraulisch abbindender Reparaturmörtel. Optimale Verarbeitungseigenschaften erhält der Mörtel dank Standfestigkeit und Klebkraft. Mit Wasser angemischt und mit Kelle oder Traufel verarbeitet werden kleinen Schadstellen als auch großflächige Ausbesserungen schnell durchgeführt. Im Innen- und Außeneinsatz ist er für Beton und Stahlbeton geeignet und widersteht Tausalzen und Frost. Zusammen bilden der mineralischen Korrosionsschutz StoCrete TK, die Haftbrücke StoCrete TH 200 und ein Feinspachtel mit dem neuen Mörtel ein vollständiges Betonersatzsystem.