Robuster Putz von Knauf gegen Schäden am Haus

Bild zu: Robuster Putz von Knauf gegen Schäden am Haus
Foto: Knauf

Wer die eine oder andere Fassade einmal genauer betrachtet hat, der sieht immer wieder auch Schäden. Solche Schäden können ganz unterschiedlich entstehen, sei es durch Unwetterschäden wie Hagel oder aber auch durch unachtsames Abstellen eines Fahrrades oder das Anstoßen der Autotür. Das ist dann nicht nur ärgerlich, sondern bedeutet bei einer vorhandenen Wärmedämmung vor allem auch die Beeinträchtigung dieser. Dank WARM-WAND von Knauf ist hier aber glücklicherweise Abhilfe geschaffen.

Es gibt viele Umstände, die dazu beitragen, dass die Fassade eines Gebäudes beschädigt wird. Neben den optischen Mängeln sind es aber vor allem die für die optimale Funktion eines Wärmedamm-Verbundsystems (WDVS). Daher gilt es, sich bereits bei der Wahl der Fassadendämmung Gedanken zu machen, welches Produkt man einsetzt. Dabei bietet sich vor allem der mineralisch-dickschichtige Putz WARM-WAND von Knauf an.

Knauf ist Spezialist in dickschichtigen mineralischen Putzsystemen und stellt es mit WARM-WAND von Knauf wieder einmal unter Beweis. Die Dicke des kompletten Putzsystems ist das WDVS ausgesprochen widerstandsfähig und strotzt somit auch mechanischen Einflüssen, sowie Unwettern optimal.

Neben der Eigenschaft vor Beschädigungen zu schützen, dient WARM-WAND von Knauf aber auch als Schallschutz. Darüber hinaus kühlen die dickeren Putzschichten langsamer ab als dünnere. Der Vorteil dabei ist, dass sich seltener Kondenswasser auf der Putzschicht bildet und sich so auch Algen und Pilze nicht so häufig verbreiten.

Wer meint, dass bei dickschichtigem mineralischem Putz weniger Gestaltungsspielräume an der Fassade bleiben, der liegt falsch. Solange die Oberflächen sauber sind, bietet auch der dickschichtige mineralische Putz optimale Gestaltungsmöglichkeiten.