Rockwool Deckenplatte mit Akustik, Brandschutz, Energieeffizienz als Schlüsselfunktionen im Trockenbau

Bild zu: Rockwool Deckenplatte mit Akustik, Brandschutz, Energieeffizienz als Schlüsselfunktionen im Trockenbau
Foto: Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG

Mit Deckenplatten von Rockwool aus Gladbeck kann die Raumakustik von Klassenzimmern und Schulräumen deutlich verbessert werden. Für die gezielte Anwendung in Bildungseinrichtungen hat Rockwool für seine Produktlinie Rockfon eine neue Broschüre für Verarbeiter und Planer herausgegeben.

Eingesetzt und verarbeitet werden die Rockfon Produkte sowohl in öffentlichen als auch privaten Gebäuden in ganz Europa. Dazu erfüllen die einfach zu installierenden Deckenlösungen alle Anforderungen der kreativen Raumgestaltung sowie der exzellenten Schallabsorption, guten Lichtreflexion und höchsten Brandschutz mit guter Wärmedämmung.

Mit einem Kern aus reiner Steinwolle werden sämtliche Rockfon Deckenplatten produziert. Das Plattenmaterial erhält eine Oberflächenkaschierung mit einem feinen Strukturvlies. Das Vlies wird mit einem Leim verklebt und anschließend farbig Lackiert. Sowohl Lack und Farbe als auch der Leim sind auf ökologisch einwandfreier Wasserbasis hergestellt. Die Steinwolleplatte aus der Produktlinie Rockfon können in vielfältigen Kantenausführungen und Größen zugeschnitten werden. Das Oberflächenfinish bietet eine Vielzahl verschiedener Farben und Strukturen an. Verschiedene Oberflächen, Kanten- und Größenoptionen werden angeboten und gewährleisten so höchste Flexibilität im Design und Verarbeitung.

Insbesondere Neubau und Sanierung von Schul- und Bildungseinrichtungen benötigen Baumaterialien und -systemen, die eine ganze Palette von Anforderungen nachhaltig erfüllen können: Akustik, Brandschutz und Energieeffizienz gehören dabei zu den maßgebenden Schlüsselfunktionen. Nur sehr gut geplante und vom Handwerksbetrieb fachgerecht ausgeführte Unterrichtsräume verbessern die Lern- und Arbeitsatmosphäre deutlich. Mit zahlreichen Studien wurde zwischenzeitlich erwiesen, dass die Akustik in einem engen Wechselspiel mit der Konzentration steht. Mit der neuen Broschüre informiert Rockfon jetzt über die detaillierten Möglichkeiten des Trockenbaus, für eine zeitgemäße Gestaltung von Bildungseinrichtungen. Das Plattenmaterial ist vielseitig einsetzbar und besticht mit positiven Eigenschaften, wie zum Beispiel mit Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und damit verbunden einer einfachen Reinigung.

Ziel der Broschüre ist, für den Bauausführenden, Planer sowie kommunale Endscheider die zehn wichtigsten Themen im Schulbau aufzuzeigen. Dabei haben sich die Experten von Rockwool mit den Punkten akustischer Komfort, Langlebigkeit, Sicherheit, Gestaltung, Gebäudemanagement, Sanierung, Raumklima, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Ganzheitlichkeit befasst. Nach dem Motto „Ein besserer Ort zum Lernen – Akustik, die Schule macht“ ist ein wertvoller Leitfaden für die Planung und Ausführung entstanden. Mit dem Kapitel „Akustischer Komfort“ werden an erster Stelle die wesentlichen raumakustischen Parameter erklärt, um dann konkrete Empfehlungen für die unterschiedlichen Räume wie Lehrerzimmer, Unterrichtsräume oder Sporthallen auszusprechen. Auf Grund der der umfassenden und ganzheitlichen Sichtweise des Arbeits- und Lernumfeldes Bildungseinrichtung dient die neue Broschüre einem ersten Überblick und stellt die Arbeitsgrundlage für Sanierungen und Neubauentscheidungen dar.

Ein kostenloses Exemplar der Information kann per E-Mail unter rockfon@rockwool.de angefordert werden.