Schalungsmatritzen für Beton mit Struktur

Bild zu: Schalungsmatritzen für Beton mit Struktur
Foto: NOE-Schalungstechnik

Lange Zeit war Beton als Baustoff vom Markt verdrängt worden. Doch in letzter Zeit gewinnt er wieder zusehend an Beliebtheit. Dabei ist die preiswerte Herstellung nur einer der Aspekte für die Entscheidung zum Beton. Es hat sich gezeigt, dass Beton als Baustoff einfach zahlreiche Gestaltungsspielräume lässt. So kann er als Sichtbeton nicht nur eingefärbt, sondern mit Schalungsmatzitzen auch in unterschiedliche Formen gebracht werden kann. Der Anwender muss sich dann nur noch für eine glatte oder strukturierte Oberfläche entscheiden.

Wer die Wahl hat, hat bekanntlich ja die Qual. Im Grunde muss man sich bei der gewünschten Oberfläche des Betons dafür entscheiden, was man mit dem Ergebnis erreichen möchte und welche Vorteile man selber in der gewünschten Art sieht. Strukturierte Oberflächen wirken selbstverständlich ganz anders als eine glatte. Darüber hinaus kann man ja auch bei strukturierten Oberflächen immer noch in der Umsetzung variieren.

Entscheidet man sich nun für strukturierten Beton, kommen in der Regel Schalungsmatrizen zum Einsatz. Dabei kann zwischen Ortbeton und Fertigteilbeton gewählt werden. Beim Ortbeton werden Matrizen zunächst in die Schalungen geklebt. Bei Fertigteilbeton werden sie nur hineingelegt. In beiden Fällen erfolgt dann die Betonierung. Welchen Beton man wählt, spielt im Grunde keine Rolle, da fast jeder Beton für dieses Verfahren geeignet ist. Dennoch erzielt man vor allem mit Normal-, Leicht- und Schwerbeton die besten Ergebnisse. Aber auch Weißbeton und durchgefärbter Beton sind gut nutzbar. Nach der Aushärtung des Materials, wird die Schalung entfernt und damit die Oberfläche sichtbar.

Der Schalungsmatrizen-Hersteller NOW-Schaltechnik aus Süssen bietet solche Matrizen unter dem Namen NOEplast Schalungsmatrizen an. Sie sind komplett aus Polyurethan gefertigt und damit, Dank eines Glasfaserträgergewebes besonders flexibel und wiedergabetreu. Auch in der Nutzung erweist sich NOEplast Schalungsmatrizen als besonders ökonomisch, denn sie können bis zu 100 Mal genutzt werden und reduzieren damit bei einem wiederholten Einsatz langfristig auch die Gesamtkosten.

NOE-Schaltechnik bietet in seinem Sortiment mehr als 110 verschiedene Standarddessins an. Aber auch individuelle Anfertigungen sind jederzeit möglich.  Dabei kann man Texte und Zahlen genauso fertigen lassen, wie Logos oder persönliche Dessins. Der Kunde stellt bei solchen individuellen Matrizen die jeweiligen Vorgaben an NOE-Schaltechnik zur Verfügung und die Modelle werden dann CNC-gesteuert umgesetzt.

Neben Matrizen bietet NOE-Schaltechnik auch Fotobeton-Gravur-Techniken an. Mit Hilfe dieser Technik entsteht auf der Betonoberfläche der Eindruck eines projizierten Bildes. Dieses geschieht mittels eines besonderen Reliefs, welches durch seine Licht- und Schattenwirkung ein Bild erzeugt.