Die richtige Nachhilfe finden

Heike Stopp | 19.06.2011 Bild zu: Die richtige Nachhilfe finden
Nachhilfe, Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Die richtige Nachhilfe zu finden, ist oft gar nicht so einfach. Zunächst einmal muss man sich überlegen, ob man privat zuhause Nachhilfe für sein Kind organisiert oder aber in einem der zahlreichen Nachhilfeinstitute. Diese findet man in jeder Stadt, man sollte sich jedoch genau über Preise und Bedingungen informieren. Einige Institute vereinbaren eine Anmeldegebühr, andere wieder nicht. Wichtig ist jedoch, wofür man dort sein Geld bezahlt. Lassen Sie sich also genaue Informationen darüber geben, wer Ihr Kind unterrichtet, welche Qualifikation er oder sie besitzt und auch wie groß die Gruppen sind, in denen die Nachhilfe stattfindet. Man kann in der Regel jedoch auch Einzelunterricht vereinbaren, der etwas teurer sein wird.

Die richtige Nachhilfe finden Sie mit etwas Geduld und wenn Sie zum Beispiel auch einmal im Internet nachschauen. Dort und auch in Zeitungen findet man auch Angebote von privaten Anbietern. Oft sind dies Schüler aus höheren Jahrgängen oder auch Studenten. Anmeldegebühren und ähnliches entfallen hierbei. Auch sind diese in der Zeitgestaltung meist recht flexibel. Aber man sollte sich auch dort genau informieren, welche Qualifikationen der- oder diejenige besitzt.

Beachten sollte man jedoch den Umstand, wo der Unterricht stattfindet. Es kann sowohl Vor- und Nachteile haben, zuhause den Unterricht stattfinden zu lassen. Von Vorteil ist es, dass das Kind nicht irgendwo hingebracht und wieder abgeholt werden muss. Nachteilig kann sich die private Umgebung auswirken, wenn der Nachhilfeschüler zu sehr abgelenkt wird und sich zuhause vielleicht schlechter konzentrieren kann als in fremden Unterrichtsräumen. Die richtige Nachhilfe finden ist also machbar, wenn man sich an ein paar Muster hält.