Praktische Werbegeschenke als Marketinginstrument

Frank Kessler | 15.02.2012 Bild zu: Praktische Werbegeschenke als Marketinginstrument
Foto: Buxmann

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, sagt man. Werbegeschenke sind daher ein sehr geeignetes Marketinginstrument zur Kundenbindung. Verschenkt beispielsweise ein Handwerksmeister einen mit Firmenlogo bedruckten Zollstock, so beabsichtigt er damit sicherlich zweierlei Dinge: Erstens möchte er eine Freude bereiten, und zweitens dient das Logo dazu, seine Firma in Erinnerung zu behalten.

Werbegeschenke sollten praktisch sein und einen ersichtlichen Nutzen haben. So kann beispielsweise ein Werkzeug- oder Schraubendreher- Set, eine Handlampe mit Werkzeugkoffer oder auch eine Allzweckschere durchaus zweckdienlich sein, vorausgesetzt der Kunde besitzt diese Produkte noch nicht. Ein multifunktionales Schweizer Taschenmesser erfreut die Kunden sicherlich ebenso. Doch welche Werbegeschenke der Handwerksmeister auch verschenkt, sie sollten unbedingt von hoher Qualität sein. Ein Produkt, das bei seiner Benutzung nur einen geringen Zeitraum überdauert, ist kein Aushängeschild für die Firma und taugt nicht als Marketinginstrument!

Was Handwerksmeister eher nicht schenken sollten

Das Schenken von allzu verspielten Präsenten sollte vermieden werden. Ein verschnörkelter Bilderrahmen mit Firmenschriftzug, eine Pillendose oder auch das rosa Kerzen-Set eignen sich weniger als Geschenk für potentielle Kunden. Ebenso zeugen Kugelschreiber oder Pralinen nicht unbedingt von Originalität. Am besten kommt ein Geschenk an, das die Individualität des Kundens berücksichtigt, um optimale Werbung für den eigenen Handwerksbetrieb zu machen.

Da das Schenken an sich nicht umsonst eine Philosophie ist, ist der Betriebsinhaber gut beraten, wenn er sich schon im Vorfeld detaillierte Gedanken macht oder sogar die Kunden direkt auf ihre Vorlieben anspricht. Denn Eines ist sicher: Je besser das Präsent ankommt, desto größer ist der eigene Marketingerfolg!

Geeignete Anlässe für Werbegeschenke

Bei einer entsprechenden Geschäftsbeziehung kommt es sicher sehr positiv an, den Geburtstag eines guten Kundens mit einem geeigneten Werbegeschenk zu krönen. Der klassische Anlass ist natürlich Weihnachten, vor allem dann, wenn das gesamte Jahr eine gute und enge Zusammenarbeit bestanden hat. Aber auch zu Ostern können Werbegeschenke durchaus sinnvoll sein.

Resümee

Sehr zielführend ist der Einsatz von Werbegeschenken immer dann, wenn sie sinnvoll geschenkt werden. So heben sich Unternehmer signifikant von anderen Firmen ab, die häufig Kugelschreiber oder andere, meist minderwertige, Schreibgeräte in Hülle und Fülle verteilen. Allerdings muss die Höhe des Werbegeschenks in Rahmen bleiben, um nicht den Tatbestand der Bestechung zu erfüllen. Wer sich dabei an die 40-Euro-Regel hält, ist auch aus steuerlichen Gründen gut bedient.

Anregungen für Werbegeschenke:
http://www.buxmann.de/