Dachdecker

Neuer Tariflohn Dachdecker: Statement gegen Fachkräftemangel

Die Tarifverhandlungen im Dachdeckerhandwerk waren langwierig und kontrovers. Doch schließlich konnte eine gütige Tarifeinigung erzielt werden. Demnach wird der Tariflohn für Dachdecker entsprechend angepasst und zusätzlich in zwei Raten eine Inflationsprämie ausbezahlt. Auch die Auszubildenden dürfen sich über eine Anhebung der Ausbildungsvergütung freuen.

mehr

Dachdeckerhandwerk fordert: sechs Punkte zur Klimawende

Das Dachdeckerhandwerk steht für den Klimaschutz ein und hat ein sechs Punkte umfassendes Positionspapier zur Klimawende auf den Weg gebracht. So kann allein durch energetische Sanierungen viel CO2 eingespart werden. Bemängelt wird zudem, dass noch immer zu viel Bürokratie herrsche, die den Betrieben die Arbeit erschwert.

mehr

Mehr Schutz für Dachdecker - neue Vereinbarung für Dachlatten

Auf der Baufachmesse Dach+Holz International 2022 hat die Dach- und Holzbaubranche eine neue Vereinbarung über Dachlatten unterzeichnet. Diese tritt ab dem 1. August 2022 in Kraft und löst damit die alte Vereinbarung vom 11. November 2015 ab. Damit soll die Sicherheit der Handwerker auf den Dächern gewährleisten werden.

mehr

Energetische Sanierung statt Neubau: Dachdecker fordern Umdenken

Um die ambitionierten Klimaschutzziele zu erreichen, darf man sich nicht nur auf die Schaffung von neuem Wohnraum konzentrieren. Vielmehr sollte mehr saniert werden. Schließlich kann die energetische Sanierung einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende leisten. Außerdem muss die Bürokratie abgebaut und eine zukunftsfähige Doppelförderung geschaffen werden.

mehr

Neues Netzwerk für Dach und Holz - “Zunftschwestern” für Frauen

Ein neues Netzwerk in der Bauwirtschaft richtet sich besonders an die weiblichen Fachkräfte in der Dach- und Holzbranche. Dabei spricht der neue Markenauftritt besonders Frauen an, ohne die Männer auszugrenzen. Denn mit der neuen Community “Zunftschwestern” soll vorrangig eine breitere Zielgruppe angesprochen werden, um die Position der Frauen in dieser Branche zu stärken.

mehr

Carlisle bietet Vorteile durch neuen Flüssigkunststoff

Der neue Flüssigkunststoff von Carlisle will durch viele Vorteile in verschiedenen Bereichen den Markt erobern. So senkt er Transportkosten, ist einfach zu verarbeiten und verursacht keine Reizungen der Schleimhäute. Hinzu kommt, dass das Produkt bei Verwendung in Kombination mit den RESITRIX- und HERTALAN-Produkten des Hersteller eine erhöhte Garantieleistung verspricht.

mehr

Dachdeckerhandwerk unbeeindruckt - hohe Auslastung und Umsatzplus

Das Dachdeckerhandwerk zeigt sich von der Corona-Pandemie unbeeindruckt. Aufgrund der vorhandenen Auftragsbestände ist bei den Betrieben die Kapazitätsauslastung unverändert hoch. Denn es ist bereits ein Erfolg, wenn die Dachdeckerbetriebe ihre Umsätze im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr halten oder sogar noch steigern können.

mehr

Weiter steigender Absatz von Polymerbitumen- und Bitumenbahnen

Trotz der allgemeinen Wirtschaftslage verzeichnet der Markt der Bitumen-, Dach- und Dichtungsbahnen äußerst positive Absatzzahlen. Diese positive Bilanz spiegelt gleichzeitig auch die gesamte Baubranche wider, die sich in den vergangenen Monaten regelrecht zum Konjunkturmotor entwickelt hat. Ebenso werden starke Wachstumsimpulse für den Wohnungsbau und öffentlichen Bau erwartet.

mehr

4 Gründe für massive Preissteigerungen einiger Dachbaustoffe

Seit geraumer Zeit kommt es zu erheblichen Preissteigerungen bei Lattholz und EPS-Dämmstoffen. Die Gründe sind vielfältig und unterliegen einer Verkettung unglücklicher Umstände. So hat das Dachdeckerhandwerk die wesentlichen Faktoren analysiert und dabei vier wesentliche Preistreiber ermittelt.

mehr

Brandschutz und leichte Verarbeitung - Neue Isover Klimamembran

Durch stetig enger werdende Bebauung gerät das Thema Brandschutz im Baugewerbe zunehmend in den Fokus. Durch eine neuartige Klimamembran geht das Unternehmen Isover die Thematik aktiv an. Die Vario KM FirePlex, die Anfang des Jahres auf der Dach + Holz 2020 vorgestellt wurde, verspricht Sicherheit, ohne den Komfort aus den Augen zu verlieren.

mehr

Neuer Braas Leichtgewichtdachstein schont Gebäude und Rücken

Nicht nur für sanierungsbedürftige Gebäude, sondern auch für den Rücken und die Gelenke von Dachdeckern ist die Entwicklung und Markteinführung von einem echten Leichtgewichtsdachstein eine Entlastung. Der neue Dachstein Braas Doppel-S Aerlox steht dabei in puncto Sicherheit sehr gut da. Er erfüllt die vorgeschriebenen Normen für Dachbedeckungen und macht es den Dachdeckern leicht.

mehr

Klaus Marquardt, Geschäftsführer von Marquardt Dächer & Fassaden

Mein Name ist Klaus Marquardt und ich bin 47 Jahre alt. Ich bin einer von zwei Geschäftsführern der Marquardt Dächer & Fassaden in Waghäusel. Das liegt mitten im Dreieck Mannheim, Heidelberg und Karlsruhe. mehr

Ausfallgeld für Dachdecker - endlich auch bei großer Hitze

Am Beispiel Dachdeckerhandwerk zeigt sich, dass sich eine gute Tarifpartnerschaft auszahlt. Schon jetzt gibt es das Ausfallgeld, das dann gezahlt wird, wenn auf den Baustellen wegen der Witterungsverhältnissen im Herbst und in den Frühjahrsmonaten nicht gearbeitet werden kann.

mehr

Dachdecker leiden kaum unter Corona - Rückgang erst im Herbst

Von der negativen Folgen des Coronavirus sind Dachdecker kaum betroffen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage zu den konkreten Auswirkungen der Corona-Krise. Die meisten Betriebe spüren kaum bis gar keine Auswirkungen durch die Corona-Pandemie. Insgesamt steht das Dachdeckerhandwerk damit immer noch sehr gut dar.

mehr

Dachdecker freuen sich über mehr Auszubildende

Das Dachdeckerhandwerk freut sich auch in diesem Jahr über weiter gestiegene Ausbildungszahlen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Gesamtzahl um knapp sieben Prozent auf über 7.000 Auszubildende gestiegen. Begründet sind die Zahlen durch die Nachwuchsaktionen auf Messen, in sozialen Netzwerken und in Schulen.

mehr

Dachdecker fordern mehr Bürokratieabbau

Das dritte Bürokratieentlastungsgesetz (BEG III) der Bundesregierung stößt nicht gerade auf Begeisterung im Dachdeckerhandwerk. So würden die darin vorgesehenen Maßnahmen für die Handwerksbetriebe kaum Entlastung bringen. Das Dachdeckerhandwerk fordert deshalb weitere Maßnahmen zum Bürokratieabbau.

mehr

Dachdecker begrüßen neue Förderung für Gebäudesanierung

Schon seit Jahren fordert das Handwerk eine steuerliche Förderung bei der Gebäudesanierung. Nun hat sich die Koalition auf verschiedene Klimaschutz-Maßnahmen geeinigt. So wurde auch beschlossen, dass ab dem Jahr 2020 Fördermittel für selbst genutztes Wohneigentum eingeführt werden sollen. Dazu reicht es aus, einen Antrag für Effizienzmaßnahmen und erneuerbare Energien zu stellen.

mehr

Coolingpaint - Neue Farbe senkt Energieverbrauch

Der letzte Sommer mit den hohen Temperaturen hat gezeigt, wie wichtig eine energieeffiziente Gebäudekühlung ist. Mit einer neuen Farbe soll nun der deutsche Markt im Hinblick auf Kühlung revolutioniert werden. Coolingpaint heißt die Farbe, die komplett in Dänemark entwickelt wurde. Das Besondere ist dabei das Herstellungsverfahren und die Zusammensetzung.

mehr

Mindestlohn im Dachdeckerhandwerk steigt deutlich

Die Vertreter der Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Dachdeckerhandwerk konnten sich Mitte diesen Monats auf einen neuen Mindestlohn für die Branche einigen. Dabei steigt der Branchenmindestlohn 2 für gelernte Fachkräfte in zwei Stufen bis auf 14,10 Euro pro Stunde, während der Mindestlohn 1 für Helfertätigkeiten - ebenfalls in zwei Stufen - auf 12,60 Euro pro Stunde ansteigen soll.

mehr

7 von 10 Betrieben im Baugewerbe mussten Aufträge ablehnen

Bei über 70 Prozent der Verarbeiter im Baugewerbe kam es im Jahr 2018 aufgrund mangelnder Kapazitäten zu mindestens einer Auftragsablehnung. Besonders betroffen waren Dachdecker. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Zugleich gibt es immer mehr offene Stellen im Baugewerbe. Doch trotz der Bereitschaft, die Kapazitäten weiter auszubauen, fehlt es weiterhin an geeigneten Fachkräften.

mehr