Winterreifen vor Wintereinbruch montieren

News , 26.10.2010 , Stephan Gruber Bild zu: Winterreifen vor Wintereinbruch montieren
aboutpixel.de / © Stefan Hiller

Auch Winterreifen für Transporter und leichte LKW werden wie jedes Jahr erst zum ersten Schnee gekauft. Die Folge ist das für Transporter und Lieferwagen Winterreifen schon beim ersten kräftigen Wintereinbruch schnell ausverkauft sind. Gerade Winterreifen und Winterkompletträder für gängige die Modelle wie zum Beispiel der VW Transporter und Multivan, Opel Vivaro, Mercedes VITO, Sprinter und Viano sowie der Hyundai sind dann schnell vergriffen.

Wie steht es um die Winterreifenpflicht in Deutschland? Nach der Straßenverkehrsordnung sind bei allen Kraftfahrzeugen die Ausrüstungen an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwischanlage. Diese Änderung der Straßenverkehrsordnung beschloss der Bundesrat am 21. Dezember 2005 und trat am 1. Mai 2006 in Kraft. Ein Bußgeld von mindestens 20 Euro wird fällig, wer gegen diese Verordnung verstößt. 40 Euro müssen gezahlt werden, falls der Verkehr behindert wird. Ein Strafpunkt in Flensburg droht zusätzlich bei einem Unfall mit falscher Bereifung.

Eine allgemeine Winterreifenpflicht in Deutschland existiert aber auch trotz dieser Regelung nicht. Von vielen Experten wird aber diese Vorschrift als "situationsbedingte Winterreifenpflicht" interpretiert. Unsere Empfehlungen für Winterreifen und Winterkompletträder Montieren Sie in der kalten Jahreszeit grundsätzlich Reifen mit dem Kürzel "M+S" bzw. mit dem Schneeflockensymbol auf der Reifenflanke - auch zu Ihrer eigenen Sicherheit. Alle Reifen, die zusätzlich zur M+S-Kennung mit dem Schneeflockensymbol gekennzeichnet sind, verfügen über besonders anspruchsvolle Fahreigenschaften auf Eis und Schnee.

Die Schneeflocke als Industriestandard steht für die besondere Wintertauglichkeit auch bei Reifen für Transporter und Lieferwagen, denn im Gegensatz zum M+S-Symbol werden nur diejenigen Reifen mit der Schneeflocke gekennzeichnet, die einen echten Traktionstest auf Schnee bestehen. Nicht nur, dass Nässe, Schnee und Eis auf der Fahrbahn die Griffigkeit stark beeinträchtigen, allein schon die vergleichsweise niedrigen Temperaturen haben spürbare Auswirkungen auf die Fahrsicherheit. Grund ist, dass schon bei Temperaturen im einstelligen Bereich die Gummimischungen von Sommerreifen zunehmend verhärten, wodurch der Kraftschluss zur Fahrbahn nachhaltig vermindert wird. Je weicher nämlich das Gummi, desto besser passt es sich der Oberflächen-Rauheit der Straße an und desto effektiver ist die Verzahnung mit der Fahrbahnoberfläche.

Hier noch eine Tipp der Redaktion:

Im Winterreifentest hat der Transporterreifen Barum Snovanis die Note Gut erhalten. Im Winterreifentest der Fachzeitschrift „Transporter Magazin“ hat der Transporter-Winterreifen SnoVanis von Barum mit der Note „Gut“ den zweiten Platz belegt. Die Redaktion testete für vier Winterreifen und fünf Ganzjahresreifen in der Größe 225/70 R 15 C. Besonderes Lob erhielt der Barum-Reifen für seine „hohen Reserven für Traktion und Bremsen“. Ein Premium-Produkt erhielt die Note „Sehr gut“, die anderen Winterreifen im Test schnitten mit „Befriedigend“ ab. Bei den Ganzjahresreifen wurde zweimal die Note „Gut“ vergeben, die weiteren Reifen dieser Kategorie kamen auf „Befriedigend“. Mit einem günstigen Preis hängt der Barum Snovanis die anderen Reifen Test deutlich ab.