News

Baugewerbe startet digital durch - neue Studie zur Digitalisierung

Die Digitalisierung beeinflusst mittlerweile unterschiedlichste Bereiche im Handwerk und Baugewerbe. Sie verändert dort Arbeitsprozesse und Geschäftsmodelle - und das teilweise deutlich. So bieten schon heute etwa Internetplattformen für den Vertrieb handwerklicher Dienstleistungen neue Chancen, aber auch diverse Risiken für Handwerksbetriebe. mehr

Steigende Baukosten - Bauindustrie widerspricht Vorwürfen

Aufgrund der öffentlichen Diskussion hat der Bauindustrieverband Nordrhein-Westfalen die ständig steigenden Baukosten näher analysiert. Als Ergebnis wurden vier wesentliche Faktoren ermittelt, die für die steigenden Baupreise verantwortlich sind. Auch den Vorwurf der übermäßigen Bereicherung wird von der Bauindustrie entschieden zurückgewiesen. mehr

Neues Rekordhoch für die Flächenheizung

Die Zahl der abgesetzten Rohrmeter im Bereich der Flächenheizung hat Ende des Jahres 2018 in Deutschland ein neues Rekordhoch erreicht. Mit einem Wachstum von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr setzt sich der dynamische Aufschwung damit weiter fort. Der Vorteil dieses Systems liegt in der Energieeffizienz mit behaglicher Wärme im Winter und Kühlung im Sommer.

mehr

Auch im Baugewerbe schätzen Kunden digitale Plattformen

Mit digitalen Plattformen werden heutzutage weltweit Milliardenumsätze erzielt. Mehr als die Hälfte der Bundesbürger nutzt diese aktiv. Die bekanntesten davon sind Flixbus, Amazon, Netflix und viele mehr. Doch auch im Baugewerbe kommen immer öfter digitale Plattformen zum Einsatz. Dabei erhalten Produkte, Aufträge oder Services eine Vergleichbarkeit. mehr

Concremote - digitale Überwachung der Festigkeit von Beton

Die Digitalisierung am Bau schreitet auch beim Einsatz des Baustoffs Beton immer weiter voran. Das beste Beispiel ist die Sensorlösung Concremote. Sie liefert die Echtzeitdaten zur Temperaturentwicklung mit der sich die Festigkeitsentwicklung feststellen lässt. mehr

Handwerker im Baugewerbe sind besonders stolz

Viele Handwerker fühlen sich respektiert von der Gesellschaft und 96 Prozent sind stolz darauf, in ihrem Handwerk zu arbeiten. Bei den Handwerkern im Bau- und Ausbaugewerbe liegt die Quote sogar bei 100 Prozent. Mit ihrem Einkommen ist jedoch weniger als die Hälfte zufrieden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage, die unter Handwerkern durchgeführt wurde.

mehr

Wiedereinführung Meisterpflicht - Bundesrat gibt grünes Licht

Ende vergangener Woche hat sich der Bundesrat für die Wiedereinführung der Meisterpflicht ausgesprochen. Das soll für die Handwerksberufe gelten, bei denen das verfassungsrechtlich und europarechtskonform möglich sei. Aus dem Baugewerbe ist bereits breite Zustimmung  zu verzeichnen. mehr

Bauhauptgewerbe begrüßt steigende Ausbildungsverträge

Die Unternehmen im deutschen Bauhauptgewerbe haben im Jahr 2018 insgesamt 14.060 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen und damit 1.100 mehr als im Jahr 2017. Das war die fünfte Erhöhung in Folge. Die aktuellen Zahlen stehen aber auch für eine gelungene Integration von Flüchtlingen und lassen Raum für einen weiteren Anstieg der Ausbildungs- und Beschäftigungszahlen. mehr

Nachfolgeregelung: 45 Prozent im Baugewerbe geben auf

Eine aktuelle Studie im deutschen Mittelstand verdeutlicht erneut die Brisanz des bevorstehenden Generationswechsels in vielen Unternehmen. Denn noch immer werden in vielen Bereichen Nachfolger gesucht. Das sieht im Baugewerbe nicht anders aus. Aus diesem Grund tendiert fast die Hälfte aller betroffenen Betriebsinhaber dazu, Ihren Betrieb gar nicht zu übergeben sondern sogar still zu legen.

mehr

Einsatz von BIM erhöht Effizienz der Gebäudetechnik

Die Digitalisierung bei der Gebäudetechnik hat auch auf die Sicherheitstechnik sehr große Auswirkungen. Hier zeigt sich, wie sehr erfolgversprechend der Einsatz von Building Information Modeling (BIM) tatsächlich ist. Das macht es aber auch erforderlich, dass viele Vorschriften und Normen eingehalten werden müssen. mehr

Mehr Kopfschutz durch Bauhelm mit Kinnriemen

Immer wieder kommt es auf den Baustellen zu gefährlichen Unfällen mit schweren Kopfverletzungen, die manchmal sogar tödlich enden. Obwohl die Betroffenen einen Kopfschutz getragen hatten, wie konnte es zu diesen schweren Verletzungen kommen? Der Grund dafür bestand darin, dass der Bauhelm verrutscht oder sogar abgefallen war. mehr

Brandschutzschalter darf Baukosten nicht erhöhen

Der hohe Bedarf an bezahlbarem Wohnungsbau ist nach wie vor ein aktuelles Problem unserer Zeit. Dabei ist es besonders wichtig, dass das Bauen bezahlbar bleiben. Es dürfe nicht sein, dass privatrechtliche Normen das Bauen aufwendiger mache. Deshalb begrüßt das Baugewerbe, dass der aktuelle Normenentwurf zum Einbau von Brandschutzschalter keine Verpflichtung dazu vorsieht. mehr

Endlich profitiert auch Dachdeckerhandwerk von guter Baukonjunktur

Sechs Jahre lang stagnierte das Dachdeckerhandwerk. Das hat sich im vergangenen Jahr geändert. Somit können nun auch Dachdecker von der guten Baukonjunktur profitieren. Demm im Jahr 2018 hat die Dachdeckerbranche zehn Milliarden Umsatz eingefahren und damit den Umsatz aus dem Jahr 2011 übertroffen. Damals betrug der Umsatz 9,37 Milliarden Euro. Sorge macht jedoch der Fachkräftemangel.

mehr

Neue Ersatzbaustoffverordnung erhöht unnötig die Kosten

In den Bundesländern laufen aktuell die Beratungen zum Referentenentwurf der Mantelverordnung, der mit 300 Änderungsanträgen seit September 2018 im Bundesrat stockt. Das hat das Baugewerbe zum Anlass genommen, sich mit der Politik auszutauschen. Dabei wurden auch Bedenken über die neuen Anforderungen der Ersatzbaustoffverordnung geäußert. mehr