News

Holzbau steigt trotz Rückgang der Wohnungsbaugenehmigungen

Im Jahr 2017 ist die Holzbauquote auf 17,7 Prozent angestiegen, obwohl weniger Baugenehmigungen für Wohngebäude vorlagen. 2016 lag der Anteil noch bei 16,2 Prozent. Die Gründe dafür seien die steigende Leistungsfähigkeit und die universelle Anwendbarkeit des Holzbaus. mehr

Reduzierung Baustaub - BG Bau bietet Zuschuss

Staub wie beispielsweise Baustaub kann bei gewerblichen Arbeiten schnell gefährlich werden. Die Berufsgenossenschaften registrierten im Jahr 2016 insgesamt 1.479 Anzeigen aufgrund eines Verdachts einer staubbedingten Berufskrankheit sowie 372 Todesfälle. Im Bereich der BG Bau waren es 388 Anzeigen und 31 Todesfälle. mehr

Schwierige Entsorgung - Bauunternehmer schlagen Alarm

Der Bauboom hält nach wie vor an, und immer noch werden händeringend geeignete Gebiete für neue Wohngebiete gesucht. Doch es gibt noch ein weiteres gravierendes Problem: Die Verkehrsinfrastruktur lässt deutlich zu wünschen übrig. So beklagen die Bauunternehmer die langen Wege zur Entsorgung des Erdaushubs und die hohen Preise. mehr

Die häufigsten Wandbaustoffe im Wohnungsbau

Beim Neubau werden in den unterschiedlichen Wohnungsbausegmenten verschiedene Baustoffe präferiert. Doch welche Wandbaustoffe sind die jeweils beliebtesten? Holz, Kalksandstein, Leichtbeton, Porenbeton, Stahl oder Stahlbeton? Dieser Frage ist eine aktuelle Studie auf den Grund gegangen und hat dabei nachvollziehbare Ergebnisse zu Tage gefördert. mehr

Baugewerbe kritisiert Regelung zur Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtung

Der vermeintlich verpflichtende Einbau einer Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtung beschäftigt das Baugewerbe immer noch sehr intensiv. So informierte kürzlich Holzbau Deutschland über die Einspruchssitzung zur DIN VDE 0100-420. Dabei wurde erneut deutlich gemacht, dass es für den Einbau der Brandschutzschalter keine rechtliche Grundlage gebe und sich nur um eine Empfehlung handele. mehr

Serielle Gebäudesanierung - Dena und Energiesprong suchen Partner

Die bundesdeutschen Bauunternehmen sind dazu aufgerufen, für Deutschland serielle Sanierungslösungen nach dem Energiesprong-Prinzip zu entwickeln. Die Initiative wurde von Energiesprong Deutschland und dem Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) in Leben gerufen. Das Ziel soll in den nächsten zwei Jahren sein, vorgefertigte Elemente klimaneutral zu entwickeln. mehr

Ziegel im Ranking der Baustoffe ganz oben

Der Ziegel ist der überwiegend verwendete Baustoff in Deutschland. Bei den Ein- und Zweifamilienhäusern ist sein Anteil sogar noch höher, bestätigt die Deutschen Ziegelindustrie. Demnach liege der Hauptgrund für den steigenden Marktanteil der Ziegelindustrie in der sehr guten Baukonjunktur des vergangenen Jahres. mehr

Infrastrukturmängel - wo es in Deutschland besonders schlimm ist

Immer mehr Unternehmen in Deutschland klagen über Infrastrukturmängel. Ob schwache Kabel oder holprige Straßen - Deutschlands Infrastruktur ist längst nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik. In einigen Bundesländern ist die Situation besonders akut, aber auch in anderen sieht es nicht besser aus. mehr

Fachkräftemagel bedroht die gute Baukonjunktur

Die Geschäftslage im Baugewerbe wird in allen Gewerken als sehr positiv eingeschätzt. Als besonders gut wird dabei die Lage im Wohnungsbau beurteilt. Das hat die monatliche Konjunkturumfrage zur Bautätigkeit ergeben. Doch diese gute Geschäftslage macht auch ein gravierendes Problem deutlich: den Fachkräftemangel. So werden vermehrt Fachkräfte gesucht, die jedoch kaum zu finden sind.

mehr

Sinkende Attraktivität von öffentlichen Aufträgen im Baugewerbe

Durch steigende Ausgaben der öffentlichen Hand werden auch verstärkt öffentliche Aufträge vergeben. Doch die Attraktivität von öffentlichen Ausschreibungen ist in den letzten Jahren immer mehr zurückgegangen. Eine aktuelle Studie in Berlin und Brandenburg zeigt deutlich, warum viele Betriebe die Teilnahme scheuen. mehr

Sozialer Wohnungsbau - klares Bekenntnis zur weiteren Förderung

Auch im kommenden Jahr wird sozialer Wohnungsbau für den Bund ein wichtiger Punkt sein. Das ist das Ergebnis der aktuellen Kabinettsentscheidung zur Verwendung der Kompensationsmittel für die soziale Wohnraumförderung. So stieg zwar im Jahr 2017 der geförderte Neubau von Wohnungen um sieben Prozent, doch trotzdem sind noch weitere Maßnahmen notwendig. mehr

Mehr Fortbildung im Baugewerbe durch Konkurrenzdruck

Das Baugewerbe wird internationaler und digitaler und soll billiger und effizienter werden. Zu den dringlichsten Aufgaben gehören die Schaffung von Wohnungen, die Energiewende und der Sanierungsstau im Infrastruktur- und Verkehrsbau. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass kein Bauakteur daran glaubt, dass bis 2023 alles so bleibt, wie es ist. mehr

Influencer-Marketing erobert auch die Baubranche

Werbung auf sozialen Medien ist keine Neuigkeit. Neu ist allerdings, dass mittlerweile auch Hersteller der Baubranche Influencer-Marketing als Werbung nutzen. Es geht dabei darum, authentische Menschen als Werbeträger zu zeigen, die eine hohe Reichweite auf den Plattformen YouTube, Instagram oder Facebook haben. mehr

Warum Kundenbewertungen für die Bauwirtschaft wichtig sind

Kundenbewertungen spielen eine immer größere Rolle beim Kauf und der Beauftragung von Dienstleistungen. Auch für die Bauwirtschaft kommt das zum tragen, denn laut einer aktuellen Studie lesen zwei Drittel der Bürger in Deutschland zunächst die Bewertungen über das Unternehmen. Erst danach entscheiden sie sich zur Beauftragung. mehr