Kipper von MAN - Vielseitige Nutzfahrzeuge für den Bau

Bild zu: Kipper von MAN - Vielseitige Nutzfahrzeuge für den Bau
MAN Truck & Bus AG / Kippereinsatz im Kieswerk

Bau ohne Kipper? Ein Ding der Unmöglichkeit. Ob sie Schüttgut, Aushub oder Asphalt geladen haben oder diverse Gerätschaften schultern: Ohne die vielseitigen Lastenträger läuft am Bau buchstäblich nichts. Ihr Einsatzspektrum reicht vom reinen Straßeneinsatz bis zu Matsch, Schlamm und Schotter auf der Baustelle und im Gelände. Der Vielfalt der Aufgaben entspricht die Vielfalt der Trucks vom Spezialtruck bis hin zum Universalfahrzeug, das sowohl den Baustellencontainer wie auch den Radlader befördert.

Schon die Tatsache, dass Kipper bei MAN als eigene Fahrzeugart definiert sind, verdeutlicht ihren hohen Stellenwert. Das aktuelle Kipperprogramm von 7,5 bis 41 Tonnen wird den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht. Hohe Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit, gepaart mit innovativer Technik und vorbildlicher Bedienfreundlichkeit, zeichnen alle MAN Kipper aus. Sie sind ab Werk mit Kippbrücken von Meiller ausgestattet, aber auch optimal vorbereitet für jede Brückenversion anderer Aufbauhersteller und selbstverständlich auch mit Werkskippbrücken für Ladekrankipper.

Kompakt und wendig ist der MAN TGL-Kipper. Ein Leichtgewicht, das in der Gewichtsklasse von 7,5 bis 12 Tonnen schwer was drauf hat. Der MAN TGL als Kipper und als Krankipper eignet sich im Bauhaupt- und Nebengewerbe für viele Einsatzzwecke. MAN bietet ihn ab Werk auch als kompletten, sofort einsatzfähigen Dreiseitenkipper an. Von den drehmomentstarken Common-Rail-Dieselmotoren über die zuverlässigen, für den Bau- und Verteilerverkehr ausgelegten Getrieben bis hin zum stabilen, dennoch leichten Rahmen hat der TGL alles, was ein Kipperfahrzeug braucht.

Eine starke Nutzlast mit hoher Flexibilität bietet der MAN TGM-Kipper. Die Spitzenklasse in der Mittelklasse, das ist der MAN TGM im Segment der 12- bis 18 Tonner. Er ist für spezielle Märkte auch als 3-Achser mit 26-Tonnen Gesamtgewicht erhältlich. Der TGM ist nutzlaststark, wendig und stabil, wie geschaffen für einen Kipper, der viel wegschafft. Als 13- und 18-Tonner mit permanentem oder zuschaltbarem Allradantrieb überzeugt er durch hervorragende Traktion und Geländegängigkeit. Die Bedienung der Differenzialsperre und optional des Verteilergetriebes wird elektronisch unterstützt und überwacht. Eine in dieser Fahrzeugklasse einzigartige Technologie ist die luftgefederte Allrad-Hinterachse, deren elektronische Steuerung für ein stets gleich bleibendes Fahrniveau unabhängig von der Beladung sorgt. Wer Kies oder Sand auf die Ladefläche schaufelt, ist froh, wenn sich mit der Luftfederung die Ladekantenhöhe absenken lässt. Eine weitere Ausstattung, die den Fahrer unterstützt, ist die Kletterbremse, erhältlich für den TGM 4x4.

Für beide Typen sind Doppelkabinen erhältlich. Die Doppelkabine für die MAN Baureihen TGL und TGM ist eine Größe für sich. Mit der 4er-Sitzreihe im Fond und dem optionalen zweiten Beifahrersitz bietet sie Platz für maximal 7 Personen.