Neuer Kompaktbagger von Wacker Neuson

Bild zu: Neuer Kompaktbagger von Wacker Neuson
Foto: Wacker Neuson

Der neue Kompaktbagger EZ38 zeichnet sich aus durch kompakte Abmessungen sowie eine geräumige und ergonomische Kabine. Damit benötigt der Zero Tail Bagger auch auf kleinsten Baustellen kaum Platz und bietet dem Bediener trotzdem ein großes Maß an Komfort. Trotz der kompakten Bauweise sind alle Wartungskomponenten leicht zugänglich und damit zeit- und kostengünstig für Servicearbeiten erreichbar.

Gerade der urbane Raum ist meist unübersichtlich und durch enge Abmessungen gekennzeichnet. Ob direkt an der Häuserwand oder unmittelbar am Gartenzaun, der neue Kompaktbagger EZ38 von Wacker Neuson meistert durch seine kompakte Bauweise ohne Hecküberstand mit einem Einsatzgewicht von 3,8 Tonnen jede noch so kleine innerstädtische Baustelle. Durch die hohe Flexibilität mit der Möglichkeit zum Anschluss unterschiedlichster Anbaugeräte ist der EZ38 vielfältig einsetzbar und sehr wirtschaftlich.

Trotz der geringen Ausmaße bietet der Kompaktbagger dem Bediener mit einer großzügig konzipierten Kabine genügend Platz und Übersichtlichkeit für ermüdungsfreies und konzentriertes Arbeiten. Bei der Gestaltung standen vor allem Ergonomie und Sicherheit im Vordergrund. So können beispielsweise die Fahrpedale eingeklappt werden und bieten dem Baggerführer im Stand noch mehr Bewegungsfreiheit im Fußraum. Auch der Mechanismus zum Öffnen und Arretieren der Frontscheibe bietet dem Bediener bestmöglichste Lüftungsmöglichkeiten.

Auch im Transport und der Wartung ist der neue Kompaktbagger von Wacker Neuson sehr praktisch. Denn für den Transport kann die Kabine leicht demontiert oder für die Wartung gekippt werden. Durch den seitlich montierten Motor können alle Wartungskomponenten wie Filter oder Kühler leicht erreicht und gewartet werden. Damit können alle Servicetätigkeiten schnell, günstig und einfach durchgeführt werden.