Bewerbungen beurteilen

Bewerbung, Alexandra H., pixelio

 

Bewerbungen haben für den Bewerber einen sehr großen Stellenwert, denn deren Beurteilung kann den Lebensweg eines Menschen sehr beeinflussen. Aber auch der Empfänger von Bewerbungen weiß den Wert einer Bewerbung einzuschätzen; entscheidet sich doch mit der Beurteilung dieser, ob ein neuer Mitarbeiter eingestellt wird.

Das Thema „Bewerbungen beurteilen“ wurde und wird heftig diskutiert, weil manchmal verschiedene Meinungen aufeinander prallen. Aber bei Recherchen kann auch im Internet erkannt werden, dass selbst bei Untergliederungen in Teil 1 und Teil 2 bestimmte Inhalte in einer Bewerbung besondere Beachtung finden.

 

Der Gesamteindruck einer Bewerbung erweckt entweder größeres Interesse des Personalchefs, oder die Bewerbung landet im Stapel ganz unten. Rechtschreibefehler werden in Zeiten der Rechtschreibeprüfung nicht mehr verziehen. Der lückenlose Lebenslauf muss auch wirklich lückenlos sein, da Zeiten der Arbeitslosigkeit mit Maßnahmen, wie zum Beispiel Selbststudium oder Hospitierung ausgefüllt werden können.

 

Bei der Bewerbungsbeurteilung wird auch Wert darauf gelegt, dass erkennbar ist, wie sich der Bewerber verkauft und wie stark sein Interesse an der angestrebten Arbeitsstelle ist.

 

Es ist für den Bewerber schon sehr viel erreicht, wenn er zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird; und die jeweiligen Mitarbeiter der Personalabteilung wissen ganz genau, welche Fragen sie dem Kandidaten stellen werden, und welche Fragen tabu sind.

Die Antworten und das Auftreten des Bewerbers werden dann sehr zur Entscheidung beitragen, ob die Bewerbung erfolgreich war.