Richtig trinken bei Hitze

Bild zu: Richtig trinken bei Hitze
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

Besonders im Sommer, wenn es sehr heiß ist, ist es für den Menschen wichtig, viel zu trinken. Der Grund dafür ist der, dass im Sommer mehr geschwitzt wird und somit viel Flüssigkeit verloren wird. Es werden wichtige Elektrolyte, Kochsalz und Magnesium ausgeschwemmt, die absolut wichtig für den Körper sind. Wer nicht im Sommer ausreichend für eine Flüssigkeitsaufnahme sorgt, riskiert, dass der Kreislauf zusammenbricht. Dies äußert sich dann schnell in Schwindelgefühl, Übelkeit, Kopfschmerzen.

Durch die Aufnahmen von geeigneten Getränken oder Obst kann der Flüssigkeitsmangel schnell ausgeglichen werden. Angegeben wird für den Normalfall, dass eine Menge von 1,5 bis 2 Liter pro Tag nötig ist. Bei hochsommerlichen Temperaturen allerdings geht die Menge um ein Vielfaches darüber hinaus. Besonders ältere Menschen und Kinder müssen ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, selbst wenn sie keinen Durst verspüren, da diese besonders gefährdet sind. 

Als geeignete Durstlöscher sind Mineralwasser, ungezuckerte Kräuter- sowie Früchtetees und mit Wasser verdünnte Obst- und Gemüsesäfte empfehlenswert. Hierbei ist die Mischung 1:1 zu wählen. Gegen einen schnellen Ausgleich der verlorenen Mineralien hat sich die Gemüsebrühe bewährt. Als absolut ungeeignet haben sich Cola und Limonaden erwiesen, diese enthalten zuviel Zucker. Gleichfalls sollte auf den Verzehr von alkoholischen Getränken verzichtet werden, diese belasten den Kreislauf zu sehr.

Ganz wichtig ist es, keine eiskalten Getränke zu sich zu nehmen, sondern eher darauf zu achten, dass zimmerwarme oder warme Getränke genommen werden. Diese führen zwar im ersten Moment zu einem Schwitzen, dennoch bewirken sie das Abkühlen des Körpers, so dass damit einer Kreislaufbelastung vorgebeugt wird.