Arbeitsmarkt

Baugewerbe mit steigendem Interesse an Aufstiegsfortbildung

Die Aufstiegsfortbildung im Baugewerbe gewinnt an Zuwachs. Im vergangenen Jahr sind die Teilnehmerzahlen bei den Vorarbeiter- und Werkpolierprüfungen erneut angestiegen. Das ist zur Fachkräftesicherung ein wertvoller Beitrag. Der Großteil der Prüfungsteilnehmer hat eine anerkannte Ausbildung im Baugewerbe oder eine andere anerkannte Ausbildung. mehr

Gestiegene Ausbildungszahlen, aber trotzdem Fachkräftemangel

Die Zahl der Ausbildungsstellen im Baugewerbe für das neue Ausbildungsjahr ist überdurchschnittlich stark gestiegen. Ebenfalls erhöht haben sich auch die Ausbildungszahlen. Allerdings gibt es keine Entwarnung für den Bauarbeitsmarkt. Viele Ausbildungsplätze bleiben immer noch unbesetzt. mehr

Auf Digitalisierung reagiert - Elektrohandwerk stärkt Ausbildung

Die zunehmende Digitalisierung hat das Elektrohandwerk dazu veranlasst, die Ausbildungsinhalte stärker unter die Lupe zu nehmen. Ziel war es, die Inhalte aus den neuen Wachstumsbereichen in das Elektrohandwerk bei der Ausbildung einfließen zu lassen. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Inhalte zu umfangreich seien. Ein neuer Ausbildungsberuf trägt daher dem nun Rechnung.

mehr

Soloselbständige verdienen schlecht, leiden aber kein Armut

Soloselbständige im Handwerk erzielen ein Nettoeinkommen, das im Schnitt deutlich unter den Werten für Selbstständige mit Beschäftigten und auch für Angestellte liegt. Ihre Soloselbständigkeit pauschal mit einer prekären Lebensweise gleichzusetzen, ist aber nicht richtig. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie zum Einkommen von Soloselbständigen. mehr

Erste Ausbau-Manager im Stuckateurhandwerk

Bei der Ausbildung zum Ausbau-Manager steht nicht nur die handwerkliche Praxis des Stuckateurhandwerks im Vordergrund, ferner wird darüber hinaus Managementwissen vermittelt. Das zukunftsweisende Ausbildungsmodell wurde vor vier Jahren vom Stuckateurhandwerk ins Leben gerufen und seitdem von der Knauf Akademie unterstützt. mehr

Bauhauptgewerbe ist stolz über steigende Ausbildungszahlen

Die Zahl der Ausbildungsverhältnisse im Bauhauptgewerbe ist deutlich gestiegen. Erfreulich ist ebenfalls, dass sich auch die Zahl der Ausbildungsbetriebe erhöht hat. Damit wird deutlich, dass der Bau immer mehr zu einem attraktiven Arbeitgeber geworden ist. mehr

Bauhauptgewerbe begrüßt steigende Ausbildungsverträge

Die Unternehmen im deutschen Bauhauptgewerbe haben im Jahr 2018 insgesamt 14.060 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen und damit 1.100 mehr als im Jahr 2017. Das war die fünfte Erhöhung in Folge. Die aktuellen Zahlen stehen aber auch für eine gelungene Integration von Flüchtlingen und lassen Raum für einen weiteren Anstieg der Ausbildungs- und Beschäftigungszahlen. mehr

Baugewerbe investiert 700 Millionen Euro in Nachwuchsförderung

Die Baubranche wird für junge Menschen immer attraktiver. Das bestätigen die neuesten Zahlen. Demnach waren Ende letzten Jahres 39.000 Menschen in einer Ausbildung am Bau beschäftigt. Das ist umso erfreulicher, da die Branche insgesamt über mangelnde Fachkräfte klagt. mehr

Immer mehr Frust am Bau durch geringe Handwerkerlöhne

Die Handwerkerlöhne liegen unter dem Bundesdurchschnitt. Das ist das ernüchternde Ergebnis einer aktuellen Umfrage. So kommt zu dem akuten Fachkräftemangel auch noch Frust am Bau, denn die Industriegehälter sind im Vergleich deutlich höher. Obwohl die Baukonjunktur brummt und im Handwerk eine gute Auftragslage herrscht, verdient sich kein Mitarbeiter im Handwerk eine goldene Nase.

mehr

Immer noch große Einkommensunterschiede im Baugewerbe

Auch fast 30 Jahre nach der Wiedervereinigung werden in Ost und West nicht annähernd dieselben Löhne bezahlt. Dies bestätigt eine aktuelle Untersuchung, die die durchschnittlichen Bruttoeinkommen in drei westlichen und drei östlichen Bundesländern miteinander abgeglichen hat. mehr

Kräftiger Anstieg der Bauausbildung im Baugewerbe

Die Zahl der Menschen, die einen Ausbildungsvertrag für eine Bauausbildung unterschrieben haben, ist deutlich angestiegen. Somit hat sich der Ausbildungsmarkt am Bau besser entwickelt als der Durchschnitt bundesweit. Das spricht auch für eine steigende Attraktivität des Bau-Arbeitsmarktes. mehr

Mehr Ausbildung am Bau - Baugewerbe trotzt Ausbildungsflaute

Von einer Flaute bei der Ausbildung am Bau kann keine Rede sein. Die Baufirmen in Deutschland haben im zweiten Quartal diesen Jahres eine hohe Anzahl neuer Lehrverträge abgeschlossen. Das Baugewerbe hofft nun darauf, dass sich diese positive Entwicklung weiterhin durchsetzen wird. mehr

Vollbeschäftigung bei Ingenieuren durch Bauboom

Der deutschen Bauwirtschaft geht es nach wie vor blendend. Davon profitieren auch die unterschiedlichen Berufsgruppen, die in diesem Wirtschaftszweig tätig sind. So auch die Ingenieure. Denn auch im dritten Quartal dieses Jahres konnten erneute Steigerungen bei den zu besetzenden Stellen verzeichnet werden. mehr

Alarmierende Beschäftigungssituation am Bau

Der demografische Wandel durchzieht im Grunde die gesamte deutsche Wirtschaft. Dennoch gibt es Wirtschaftszweige die stärker von diesem Phänomen betroffen sind als andere. Die Bauwirtschaft zählt dabei zu der Gruppe, die besonders unter der älter werdenden Belegschaft leidet, ohne dabei ausreichend Nachwuchs zu generieren. mehr