Arbeitsmarkt

Bauhauptgewerbe begrüßt steigende Ausbildungsverträge

Die Unternehmen im deutschen Bauhauptgewerbe haben im Jahr 2018 insgesamt 14.060 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen und damit 1.100 mehr als im Jahr 2017. Das war die fünfte Erhöhung in Folge. Die aktuellen Zahlen stehen aber auch für eine gelungene Integration von Flüchtlingen und lassen Raum für einen weiteren Anstieg der Ausbildungs- und Beschäftigungszahlen. mehr

Baugewerbe investiert 700 Millionen Euro in Nachwuchsförderung

Die Baubranche wird für junge Menschen immer attraktiver. Das bestätigen die neuesten Zahlen. Demnach waren Ende letzten Jahres 39.000 Menschen in einer Ausbildung am Bau beschäftigt. Das ist umso erfreulicher, da die Branche insgesamt über mangelnde Fachkräfte klagt. mehr

Immer mehr Frust am Bau durch geringe Handwerkerlöhne

Die Handwerkerlöhne liegen unter dem Bundesdurchschnitt. Das ist das ernüchternde Ergebnis einer aktuellen Umfrage. So kommt zu dem akuten Fachkräftemangel auch noch Frust am Bau, denn die Industriegehälter sind im Vergleich deutlich höher. Obwohl die Baukonjunktur brummt und im Handwerk eine gute Auftragslage herrscht, verdient sich kein Mitarbeiter im Handwerk eine goldene Nase.

mehr

Immer noch große Einkommensunterschiede im Baugewerbe

Auch fast 30 Jahre nach der Wiedervereinigung werden in Ost und West nicht annähernd dieselben Löhne bezahlt. Dies bestätigt eine aktuelle Untersuchung, die die durchschnittlichen Bruttoeinkommen in drei westlichen und drei östlichen Bundesländern miteinander abgeglichen hat. mehr

Kräftiger Anstieg der Bauausbildung im Baugewerbe

Die Zahl der Menschen, die einen Ausbildungsvertrag für eine Bauausbildung unterschrieben haben, ist deutlich angestiegen. Somit hat sich der Ausbildungsmarkt am Bau besser entwickelt als der Durchschnitt bundesweit. Das spricht auch für eine steigende Attraktivität des Bau-Arbeitsmarktes. mehr

Mehr Ausbildung am Bau - Baugewerbe trotzt Ausbildungsflaute

Von einer Flaute bei der Ausbildung am Bau kann keine Rede sein. Die Baufirmen in Deutschland haben im zweiten Quartal diesen Jahres eine hohe Anzahl neuer Lehrverträge abgeschlossen. Das Baugewerbe hofft nun darauf, dass sich diese positive Entwicklung weiterhin durchsetzen wird. mehr

Vollbeschäftigung bei Ingenieuren durch Bauboom

Der deutschen Bauwirtschaft geht es nach wie vor blendend. Davon profitieren auch die unterschiedlichen Berufsgruppen, die in diesem Wirtschaftszweig tätig sind. So auch die Ingenieure. Denn auch im dritten Quartal dieses Jahres konnten erneute Steigerungen bei den zu besetzenden Stellen verzeichnet werden. mehr

Alarmierende Beschäftigungssituation am Bau

Der demografische Wandel durchzieht im Grunde die gesamte deutsche Wirtschaft. Dennoch gibt es Wirtschaftszweige die stärker von diesem Phänomen betroffen sind als andere. Die Bauwirtschaft zählt dabei zu der Gruppe, die besonders unter der älter werdenden Belegschaft leidet, ohne dabei ausreichend Nachwuchs zu generieren. mehr

Fachkräftemangel belastet die Bauwirtschaft

Der Fachkräftemangel ist und bleibt ein Problem für die deutsche Bauwirtschaft. Und obwohl die Beschäftigungszahl auch im aktuellen Jahr wieder steigen wird, stößt man inzwischen langsam an die Grenzen des Möglichen. Es gilt demnach, Alternativen zu finden, um weiterhin Fachkräfte zu gewinnen. mehr

Bauwirtschaft sucht händeringend Auszubildende

Der Bedarf an Fachkräften steigt kontinuierlich und wird heute immer stärker aus den eigenen Reihen zu decken versucht. Vor allem in der Bauwirtschaft steigt die Zahl der Ausbildungsstellen über dem Branchendurchschnitt. Doch die Anzahl neu eingestellter Auszubildender stagniert und führt damit zu einer Überversorgung mit Ausbildungsstellen. mehr

Meister seltener erwerbslos als Akademiker

Der Meisterbrief und der Bachelorabschluss sind gleichwertig. Darauf verweist das Handwerk, auch wenn es in der Öffentlichkeit noch nicht ganz angekommen ist. Um so erfreulicher, dass nun bekannt wurde, dass die Erwerbslosenquote von Meistern geringer ist als die von Akademikern. Dies zeigt den hohen Bedarf und beweist, dass sich der Meister nicht hinter dem Bachelor verstecken braucht.

mehr

Mehr ausländische Auszubildende im Handwerk

Der Fachkräftemangel im Handwerk ist immer noch in allen Gewerken stark ausgeprägt. Umso erfreulicher ist es, dass die Zahl der Auszubildenden im Handwerk derzeit wieder steigt und dabei sogar immer mehr ausländische Jugendliche hier eine Chance erhalten. Das Handwerk macht sich weiterhin dafür stark, diesen Trend fortzuführen und die Weichen dafür zu stellen.

mehr

Bauarbeitsmarkt hat negativen Saldo

Wie die aktuellen Zahlen der Bauwirtschaft beweisen, leidet die Branche nachweislich unter Fachkräftemangel. Denn mittlerweile gibt es nämlich mehr ausscheidende Ruheständler als Nachwuchskräfte. mehr

Ausbildungsumlage gegen Fachkräftemangel

Ein neues Jahr hat begonnen und doch werden uns wieder Probleme und Herausforderungen aus dem letzten Jahr begleiten. So auch der Fachkräftemangel, der uns wohl noch über einige Jahre Kopfzerbrechen bereiten wird. Vor allem, wenn nicht schnellstmöglich ein Umdenken stattfindet. Dabei wendet sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) insbesondere an die Politik. mehr