Energiewende

Holzpellets so günstig wie lange nicht mehr

Heizenergie ist ein stets stark nachgefragtes Gut. Umso wichtiger ist es, sich bei der Wahl seiner Heizungsanlage im Eigenheim für die richtige Versorgungsvariante zu entscheiden. Denn eins ist klar, die Preise variieren stark danach, welche Heizart man wählt. mehr

Steigender Ölpreis treibt Absatz von Solaranlagen

Fossile Energien werden immer teurer. Vor allem die Preisentwicklung des Rohölpreises ist zuletzt wieder empfindlich gestiegen. Neben dem Preis ist es aber auch der ökologische Aspekt, der den Eigenheimbesitzer zum Umdenken und der Anschaffung einer Solaranlage anregt. Es empfiehlt sich also durchaus, das Thema beim Kunden zu sensibilisieren. Denn am Ende spart der Kunde bares Geld.

mehr

Hohe Heizenergiepreise bedrohen die Energiewende

Dass es eine Energiewende gibt, ist beim Verbraucher immer noch nicht vollständig angekommen. Obwohl von Seiten der Bundesregierung hohe Anreize für den Kauf von Wärmepumpen bestehen, hinkt der Absatz immer noch hinter den Erwartungen zurück. Schuld daran sind die Energiepreise, die eine Energiewende blockieren. mehr

Deutsche wollen weniger fossile Energien nutzen

Die Energiewende ist ein wichtiges Thema für die Bundesregierung. Für die Umsetzung ist daher umso wichtiger, dass die deutschen Bürger auch hinter diesem Ziel stehen. Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass sie dies tatsächlich tun. mehr

Mehrheit hält Bundesregierung für Ausbremser der Energiewende

Die mangelnde Förderung von erneuerbaren Energien steht der Energiewende im Weg. Dieser Ansicht ist ein Großteil der Bevölkerung und sieht zu fast zwei Drittel die Bundesregierung mit ihrer Energiepolitik als Ausbremser der Energiewende. Bemängelt wird vor allem, dass fossile Brennstoffe immer noch günstiger als der grüne Strom sind. mehr

Rückgang der Kreditzusagen bedroht Klimaziele

Zum Schutz vor einem Immobiliencrash wie in den USA hat die Europäische Union eine Wohnimmobilienkreditrichtlinie verabschiedet. Doch die deutsche Umsetzung ist deutlich restriktiver als es in Brüssel gefordert wird. Dadurch erhalten heute immer weniger Menschen Kreditzusagen, was dem Verbraucherschutz widerspricht. mehr

Klimaziele bedroht - Energiepolitik muss bestehen bleiben

Die Klimaziele sind in gewisser Weise ein Prestigethema der amtierenden Bundesregierung. Umso erstaunlicher ist es, dass die gesteckten Ziele aktuell ins Wanken geraten, weil man Prioritäten offenbar verändert hat. Die Klimaziele sind deutlich formuliert und bis heute wurde schone einiges erreicht. mehr

Sinkendes Interesse am Energieträgerwechsel

Durch den weiteren Preisverfall bei Öl, bleibt auch das Interesse am Heizen mit dem fossilen Brennstoff konstant. Gleichzeitig sinkt trotz aller Vorteile das Interesse und die Nachfrage zur Umrüstung auf eine Gasheizung. Vor allem im Süden herrschen große Vorbehalte am Energieträgerwechsel. mehr

Revolution im Heizungskeller droht zu scheitern

Die Energiewende ist in vollem Gange und dennoch sehen Experten die eine oder andere Realisierung der erklärten Ziele in Gefahr. So zeichnet sich momentan auch ein Stück weit bei der sogenannten energetischen „Revolution im Heizungskeller“ eine Gefährdung bei der Erreichung ab. Dies bestätigt eine aktuelle Umfrage unter Architekten und SHK-Installateuren.

mehr

Wirtschaft setzt sich für Wärmewende ein

Die Klimaziele der Bundesregierung sind deutlich formuliert. Für deren Erreichung wird an verschiedenen Fronten gekämpft. Dass die Deadline mit dem Jahr 2020 immer näher rückt, macht es nicht leichter. Die Berliner Wirtschaft hat in diesem Zusammenhang ein vorbildliches Verhalten an den Tag gelegt. mehr

Neue Förderung in Rekordhöhe zur Heizungsoptimierung

Die Effizienzsteigerung im Heizungsmarkt ist für die Bundesregierung von größter Bedeutung. Dies macht auch die seit 1. August 2016 gültige Richtlinie über die Förderung zur Heizungsoptimierung deutlich. Durch diese Förderung werden die Maßnahmen an Heizungsanlagen noch attraktiver und der Weg hin zu einer positiven Energiewende rückt in immer greifbarere Nähe.

mehr

Blauer Engel zur Kennzeichnung sauberer Holzfeuerung unnötig

Umweltschutz spielt gerade im Bereich des Heizungsmarktes eine wichtige Rolle. Denn die Politik treibt Reformen voran, die zur Senkung von Imissionen beitragen sollen. In der Vergangenheit war vor allem der Blaue Engel für Pellet- und Hackschnitzelfeuerungen ein Hinweis auf ein gutes Emissionsverhalten und gab damit immer wieder den Anstoß zu technischen Weiterentwicklungen. mehr

Große Empörung über Pläne zur Abschaffung fossiler Heizungen

Bei der Energiepolitik kehrt keine Ruhe ein. Immer wieder sorgen Verordnungen oder Gesetzesentwürfe für Aufruhr. So auch der aktuell von Umweltministerin Hendricks vorgestellte Klimaschutzplan 2050. Der Inhalt dieses Plans sorgt für große Diskussionen, denn ein wesentlicher Punkt ist die Forderung zur Abschaffung von Öl- und Gasheizungen ab dem Jahr 2030. mehr

Holzpellets und Wärmepumpe treiben Energiewende voran

Das Erreichen der Energiewende rückt immer näher und doch sind wir noch ein ganzes Stück von einem Erfolg entfernt. Dabei ist es insbesondere der Heizungsmarkt, der optimiert werden muss. Im Fokus stehen hier Holzpellets und Wärmepumpen. mehr