Wohnungsbau

Ohne Bauland gibt es keinen Wohnungsbau

Um den dringend benötigten Wohnungsbau in Deutschland anzukurbeln, wird vor allem mehr bezahlbares Bauland benötigt. Deshalb ist die Mobilisierung für bebaubaren Grund und Boden eine große Herausforderung, die ein Zusammenwirken aller Akteure erforderlich macht. mehr

Steigende Baupreise durch höhere Materialkosten und Löhne

In Deutschland wird dringend bezahlbarer Wohnraum benötigt. Doch dem stehen die gestiegenen Baupreise im Weg. Aber wer hat diese zu verantworten? Den Bauunternehmen können die gestiegenen Baupreise nicht allein angelastet werden. Die wahren Gründe sind eher gestiegene Materialkosten und die jüngsten Tariferhöhungen. Aber auch die Baunebenkosten fallen immer mehr ins Gewicht.

mehr

Gemeinden überfordert - Sozialer Wohnungsbau nach Zufallsprinzip

Obwohl in dieser Legislaturperiode genügend Geld zur Verfügung gestellt wurde, bleibt die soziale Wohnbauförderung auf der Strecke. Der Grund dafür ist fehlerhafte oder mangelhafte Daten- und Bedarfserhebung. Das hat eine aktuelle Untersuchung  ergeben. Sozialer Wohnungsbau ist somit nur nach dem Zufallsprinzip möglich. mehr

Schwaches Ergebnis: Wohngipfel zum Wohnungsbau nur erster Schritt

Der kürzlich stattgefundene Wohngipfel zum Wohnungsbau in Deutschland wurde von den meisten Organisationen als positiv bewertet. Trotzdem sei dies nur ein erster Schritt, damit mehr bezahlbarer Wohnraum in Deutschland geschaffen werden kann. mehr

Steigende Baukosten im Wohnungsbau müssen nicht sein

Man kann darüber streiten, ob Deutschland zu viele Normen habe. Dies trägt auch wesentlich dazu bei, dass sich die Preissteigerung im Wohnungsbau in einer Endlosspirale befindet. Doch es geht auch anders, denn in den Niederlanden hat man dieses Problem schon vor Jahren erkannt. Seitdem wird dort auf Ziele gesetzt und nicht mehr auf die Vorgaben. mehr

Wohnungsbau schwächelt – ambitionierte Ziele in Gefahr

Nach den Boomjahren im Wohnungsbau, schwächt sich die Entwicklung immer mehr ab. Schon jetzt zeichnet sich ein schwaches Baujahr mit noch nicht einmal 300.000 neue Wohnungen ab. Damit tritt der Wohnungsbau noch immer auf der gleichen Stelle und wird ohne einen Kurswechsel die selbst gesteckten Ziele der Großen Koalition nicht erreichen. mehr

Sozialer Wohnungsbau - klares Bekenntnis zur weiteren Förderung

Auch im kommenden Jahr wird sozialer Wohnungsbau für den Bund ein wichtiger Punkt sein. Das ist das Ergebnis der aktuellen Kabinettsentscheidung zur Verwendung der Kompensationsmittel für die soziale Wohnraumförderung. So stieg zwar im Jahr 2017 der geförderte Neubau von Wohnungen um sieben Prozent, doch trotzdem sind noch weitere Maßnahmen notwendig. mehr

Deutschland baut zu langsam - Wohnungsbau braucht mehr Effizienz

Noch immer ist bezahlbarer Wohnraum in Großstädten und Ballungsgebieten Mangelware. Die Immobilienwirtschaft äußerte kürzlich Befürchtungen, dass sich dies auch auf absehbare Zeit nicht ändern wird. Stadtentwicklung, Planung und Bau von neuem Wohnraum erfolge demnach schlicht zu langsam. mehr

Wohnungsbau besser am Bevölkerungswachstum ausrichten

Eine aktuelle Auswertung bestätigte nun, dass die Bevölkerung von Deutschland auf regionaler Ebene durchaus gewachsen ist. Doch es gibt aber auch regionale Unterschiede. So nimmt besonders in dünn besiedelten ländlichen Gebieten die Bevölkerung ab, während sie in Ballungsgebieten teilweise erheblich ansteigt. mehr

Nur Sanierung Bestandsbau lindert Wohnungsnotstand

Steigende Immobilienpreise und wachsende Mieten in Großstädten und Ballungsgebieten zwingen zum Umdenken. Die Förderung vom Wohnungsneubau kann die Nachfrage decken, doch ist das tatsächlich die Lösung? Experten bezweifeln, dass damit nachhaltig der Wohnungsnotstand überwunden werden kann. Dabei ist die wahre Lösung so naheliegend. mehr

Falsche Anreize im Wohnungsbau

Die neue Bundesregierung plant mit einem Bündel von Maßnahmen den Wohnungsbau anzukurbeln. Eine aktuelle Studie belegt jedoch, dass die Maßnahmen nicht zweckmäßig und eher kontraproduktiv sind. So werden regionale Gegebenheiten nicht berücksichtigt und verschärfen damit eher die Situation in den ohnehin bereits angespannten Ballungsgebieten. mehr

Energetisches Bauen kein Kostentreiber für bezahlbaren Wohnungsbau

Klimafreundliches Bauen muss keine Frage der Kosten sein. Das brachte ein aktuelles Gutachten zutage. Demnach ergibt sich aus dem Gebäudeenergiebericht auch, dass höhere energetische Anforderungen günstig erreicht werden können. mehr

Baugewerbe gegen Vorwürfe hoher Wohnungspreise

Kürzlich wurden Vorwürfe laut, dass die Bauunternehmen für den Anstieg der Preise im Wohnungsbau verantwortlich seien. Das Baugewerbe weist diese Kritik vehement zurück. So sind die Baukosten zwar in den letzten Jahren gestiegen, doch auch die Finanzkrise hatte einen wesentlichen Einfluss darauf. mehr

Steigende Baulandpreise verteuern Wohnungsbau

Die Baulandpreise sind von 2011 bis 2016 in Deutschland im Schnitt um 27 Prozent gestiegen. Das ergab eine Analyse der Kaufpreisdaten der amtlichen Gutachterausschüsse. Davon betroffen sind hauptsächlich die Großstädte. In den städtischen und ländlichen Gebieten fiel die Teuerung zwar nicht so hoch aus, doch der Zuwachs lag deutlich über dem der allgemeinen Teuerungsrate. mehr