Der Kunde zahlt nicht: So gelingt der richtige Umgang mit Kunden

Der Kunde zahlt nicht: So gelingt der richtige Umgang mit Kunden

Baubüro zeigt die wichtigsten Mahnfristen, die es zu beachten gilt, ebenso wie man die Ausreden von Kunden sofort entkräften kann und bietet eine Liste möglicher Problemstellungen mit dazu passenden Antworten/Lösungen an. Alles zum Umgang mit Kunden, die nicht zahlen wollen, haben wir hier zusammengefasst. Denn die ausbleibende Zahlung kann schnell zu einem Liquiditätsproblem führen.

Problem: Es wurde die Rechnung gestellt, der Kunde zahlt aber nicht.

Am besten sucht man umgehend das Gespräch und fragt nach den Gründen für den Zahlungsverzug. Es ist wichtig, dass man entgegenkommend ist, aber beharrlich und rechtzeitig mahnt, wenn keine guten Gründe vorliegen.

14 Tage nach Rechnungsstellung sollte die erste Zahlungserinnerung gesendet werden.

Drei bis vier Wochen nach Rechnungsstellung oder der angekündigten Verzugsregelung auf der Rechnung sollte gemahnt werden.

10 bis 14 Tage nach der ersten Mahnung beziehungsweise nach Eintreten des Verzugs sollte man die zweite Mahnung senden.

7 bis 10 Tage nach der zweiten Mahnung folgt die dritte Mahnung.

Die Mahnfristen sollte man sich vormerken und rechtzeitig nachhalten.

Es gilt zu beachten: Geschäftskunden kommen nach 30 Tagen automatisch in Zahlungsverzug, Privatkunden nur, wenn in der Rechnung ausdrücklich auf die 30-Tages-Frist und den drohenden Zahlungsverzug hingewiesen wurde!

Problem: Der Kunde führt im Zusammenhang mit der Rechnungsbegleichung Ausreden an.

Ausrede: Die Bank hat Schuld, das Geld muss unterwegs sein. Am besten lässt man sich eine Bestätigung zumailen. Falls diese nicht erfolgt, wird der Kunde schnell feststellen, dass er die Rechnung „vergessen“ hat. Wenn das der Fall ist, sollte man direkt nachfassen, wann die Rechnung überwiesen wird. Zahlungseingänge sollten daraufhin geprüft werden. Wird nicht überwiesen, sollte erneut nachgefasst werden.

Ausrede: Falsche IBAN-Nummer, der vermeintliche Zahlendreher Siehe oben. Auch hier lässt man sich eine Bestätigung zumailen und fasst erneut nach.

Ausrede: Um die Finanzen kümmert sich mein/e Frau/Mann. Es bietet sich an nachzuschauen, mit wem der Vertrag und die Absprachen getroffen wurden. Am besten spricht man direkt mit dieser Person. Ist die Person nicht da oder werden Ausreden vorgeschoben, lässt man sich die Mobilnummer geben und ruft direkt an.

Autorenhinweis
Das Baubüro Magazin ist eine unabhängige Publikation der Kammann Rossi GmbH. Unser Redaktionsteam liefert stets aktuelle und praktisch verwertbare Hintergrundinformationen, Arbeitsmaterialien und Tipps, die Bauhandwerkern und kleineren Bauunternehmern dabei helfen, ihr wirtschaftliches Handeln zu optimieren und ihre Liquidität im Tagesgeschäft zu sichern.

Wir wissen, dass das Geschäft nicht immer leicht ist und dass Sie nicht Handwerker geworden sind, um Ihre Zeit im Büro zu verbringen. Deshalb sammeln wir alle Informationen, die Ihnen diesen Teil des Arbeitsalltags erleichtern, so dass Sie mehr Zeit dort verbringen können, wo Sie eigentlich sein möchten: auf der Baustelle.

Kammann Rossi GmbH, Maria-Hilf-Straße 15-17, 50677 Köln
Telefon: 0221-976541-0, Telefax: 0221-976541-52, http://www.kammannrossi.de

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kooperationen schaffen Vertrauen

Zu Kooperationen schließen sich zwei oder mehr Handwerksunternehmer zusammen und profitieren gegenseitig voneinander. Selbstverständlich dürfen die Handwerker nicht im Wettbewerb stehen. Der eine Handwerksunternehmer hat

Weiterlesen →

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.