Handwerkerseite des Jahres 2014 gesucht

Bild zu: Handwerkerseite des Jahres 2014 gesucht
Foto: Roland Riethmüller

Bereits zum vierten Mal sucht das Auftragsportal MyHammer die schönste Handwerkerseite Deutschlands. Wie in den Vorjahren können Besucher nach Design, Inhalt und Benutzerfreundlichkeit bewerten und am Ende ein Apple iPad gewinnen. In 16 Handwerkskategorien können noch bis Ende Oktober Websites nominiert und Bewertungen abgegeben werden. Ende November wird der Gesamtsieger in Berlin prämiert.

Kaum zu glauben, dass der Wettbewerb „Handwerkerseite des Jahres“ erst zum vierten Mal statt findet. Wie eine feste Institution in der Handwerksbranche hat sich der vom Auftragsportal MyHammer 2011 ins Leben gerufene Wettbewerb mittlerweile einen guten Namen gemacht und ist über die Branchengrenzen hinaus bekannt geworden. Mit der Ausschreibung zur Handwerkerseite des Jahres würdigt MyHammer das Engagement des Handwerks, sich im Internet darzustellen. „Mehr nominierte Webseiten, mehr Voting-Teilnehmer und eine größere öffentliche Wahrnehmung zeigen, dass sich Handwerker zunehmend mit dem Thema Internet beschäftigen“, freut sich MyHammer-Vorstand Claudia Frese über das wachsende Interesse am Wettbewerb.

Noch bis zum 31. Oktober 2014 können Handwerkerseiten in 16 unterschiedlichen Kategorien nominiert und bewertet werden. Diese stammen hauptsächlich aus den Gewerken im Bauhandwerk, jedoch auch „Verbände, Kammern & Innungen“, „Fachhandel“ und „Handwerksmedien“. Besucher können nach den Kriterien Design, Inhalt und Benutzerfreundlichkeit bis zu 5 Sterne vergeben, die am Ende das Besuchervotum widerspiegeln. Eine neunköpfige Jury, bestehend aus Hans Jürgen Below (Geschäftsführer der Verlagsanstalt Handwerk GmbH), Matthias Heilig (Chefredakteur der Malerzeitschrift „Mappe“), Dr. Andrea Wolter (Vorsitzende der Journalisten-Vereinigung der Deutschen Handwerkspresse JVH e.V.), Claudia Frese (Vorstand der MyHammer AG), Oliver Ch. Klaus (Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Leipzig), Internetberater Thomas Issler, sowie den Vorjahresgewinner Werner Deck, Volker Geyer und Torsten Müller, wählt am Ende die Handwerkerseite des Jahres.

Die Finalisten in den 16 Kategorien gewinnen jeweils ein MyHammer Jahrespaket, ein Werkzeugpaket von Stanley und das Buch „Internet-Marketing-Plan für Handwerksunternehmen“ von Volker Geyer und Thomas Issler im Gesamtwert von 750 Euro gewinnen. Der Gewinner des Titels „Handwerksseite des Jahres“ erhält darüber hinaus eine rollende Werkstatt von Stanley und die Teilnahme an einem Internet-Marketing-Seminar von Geyer und Issler im Gesamtwert von 900 Euro.

Weitere Informationen und Hinweis in eigener Sache:
Die Redaktion Meistertipp wurde in der Kategorie „Handwerksmedien“ nominiert und freut sich über Ihre Stimme!

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kooperationen schaffen Vertrauen

Zu Kooperationen schließen sich zwei oder mehr Handwerksunternehmer zusammen und profitieren gegenseitig voneinander. Selbstverständlich dürfen die Handwerker nicht im Wettbewerb stehen. Der eine Handwerksunternehmer hat

Weiterlesen →

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.