Coronavirus

Corona-Krise am Bau – Interview mit Kathrin de Blois

Im Familienbetrieb aufgewachsen, hat Kathrin de Blois schon als Kind mitbekommen, wie dankbar die Kunden waren, dass der Monteur kam, um ihre defekte Heizung oder den tropfenden Wasserhahn zu reparieren. Mit ihrem Betrieb Haaß Haustechnik aus Mönchengladbach hilft sie heute in zweiter Generation bei wirklich existentiellen Problemen. So etwas erlebt man nicht in jedem Beruf.

mehr

Lüftungskonzept als Coronaschutz in Schulen gefordert

Experten wie Hygienefachleute und Umweltmediziner fordern aktuell ein Lüftungskonzept für Klassenräume bei Wiederaufnahme eines regulären Schulunterrichts. Ohne ein gutes Konzept schweben Kleinstpartikel wie Covid-19-Viren relativ lange in der Innenraumluft und können dadurch eingeatmet werden. mehr

Verstöße gegen Hygiene-Regeln am Bau - alles nur Politik?

Auf den Baustellen werde die Corona-Gefahr immer häufiger ignoriert. Das ist die schwere Anschuldigung der IG BAU. Angeblich mangele es an Disziplin auf den Baustellen und der notwendigen Hygiene. Einmal sei wohl sogar das Tragen von Schutzmasken explizit verboten gewesen. mehr

Richtig anwenden: Desinfektionsmittel im Baugewerbe

Desinfektionsmittel können in Zeiten der Corona-Pandemie für die notwendige Hygiene sorgen. Bei falscher Anwendung kann jedoch auch die Gesundheit des Anwenders geschädigt werden. Aus diesem Grund unterstützt die Berufsgenossenschaft die Beschäftigten und Unternehmen im Baugewerbe mit einer Handlungshilfe zum Umgang mit Desinfektionsmitteln. mehr

Wandel am Bau: Wie Bauzulieferer vom Coronavirus profitieren

Durch COVID-19 verändert sich die Wertschöpfungskette der Bau- und Bauzulieferindustrie im nächsten Jahrzehnt stärker als in den vergangenen 70 Jahren. Das prophezeit eine aktuelle Studie, die die größten Folgen der Pandemie noch kommen sieht. Die Studienautoren rechnen für einige Unternehmen aber auch mit positiven Entwicklungen durch die Krise. mehr

Interview mit Thomas Dietenmeier von Dietenmeier + Harsch Haustechnik

Wie ist das Baugewerbe bisher mit der Corona-Krise umgegangen? Wir haben Thomas Dietenmeier befragt. Der 55-Jährige ist angestellter Geschäftsführer in der Dietenmeier + Harsch Haustechnik GmbH aus Konstanz. Der Betrieb im Bereich Elektro, Heizung und Sanitär besteht seit 70 Jahren und beschäftigt aktuell 45 Angestellte. mehr

Klaus Marquardt, Geschäftsführer von Marquardt Dächer & Fassaden

Mein Name ist Klaus Marquardt und ich bin 47 Jahre alt. Ich bin einer von zwei Geschäftsführern der Marquardt Dächer & Fassaden in Waghäusel. Das liegt mitten im Dreieck Mannheim, Heidelberg und Karlsruhe. mehr

SHK-Handwerk führt Hygienekodex ein

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima hat für seine Innungsbetriebe einen Hygienekodex eingeführt. Damit will der Verband den hohen Hygienestandard wegen der Corona-Krise auch nach außen bekannt machen. Die SHK-Unternehmen verpflichten sich mit einer Eigenerklärung, die umfassenden Hygienemaßnahmen zum Schutz der Kunden einzuhalten. Es handelt sich dabei um ein freiwilliges Bekenntnis. mehr

Trotz einiger Absagen, BAU 2021 findet statt

Die BAU 2021 ist bereits zu 80 Prozent gebucht, und die Messeleitung rechnet mit einer vollen Belegung aller 18 Messehallen. Auch die Nachfrage aus dem Ausland ist ungebrochen. Trotzdem besteht Unsicherheit, weshalb einige Aussteller die Teilnahme abgesagt haben. Der Fachbeirat hat der Messe nun den Rücken gestärkt und einen Corona-Bonus für Besucherwerbung angekündigt.

mehr

Daniel Klein, Betriebsleiter der Gustav Müller GmbH & Co. KG

Daniel Klein ist 34 Jahre alt und als Betriebsleiter bei der Gustav Müller GmbH & Co.KG in Düsseldorf angestellt. Es handelt sich dabei um einen kleinen Betrieb mit 13 Mitarbeitern und einer 96jährigen Tradition. mehr

Hygiene auf Baustellen - Bundesregierung übernimmt Mehrkosten

Die Einhaltung der neuen Hygienevorschriften im Rahmen der Corona-Pandemie ist auf Baustellen nur mit hohen Investitionen möglich. Damit die Bauunternehmen nicht auf den Kosten sitzen bleiben, hat die Bundesregierung eine teilweise Übernahme der Mehrkosten für den erhöhten Gesundheitsschutz am Bau angekündigt. mehr

Coronavirus schwächt Baukonjunktur stärker als erwartet

Den Gebäudebereich könnte der Coronavirus laut einer aktuellen Studie doch deutlich stärker belasten, als das bisher angenommen wurde. Deshalb müssen die richtigen Impulse im Bausektor gesetzt werden, um die Nachfrage zu stimulieren und damit die Baukonjunktur nachhaltig zu stabilisieren. mehr

Stresstest Bau - Bauwirtschaft nur bedingt krisenfest

In einer aktuellen Studie wurde die Krisenfestigkeit der Bauwirtschaft untersucht. Die Studie hat gezeigt, dass die Baubranche nicht in jedem Bereich wirklich krisenfest ist. Zwar profitieren von der Entwicklung insbesondere die Bereiche Gebäudetechnik und Gebäudegestaltung. Überaus krisenanfällig ist jedoch der Bereich Baumaschinen. mehr

Materialversorgung auf Projektbaustellen stabilisiert sich

Aktuelle Untersuchungen des Corona-Immobilien-Index zeigen, dass sich die Lage auf den Projektbaustellen langsam wieder einpegelt. Seit Beginn der Untersuchungen vor acht Wochen hat sich demnach die Situation stetig verbessert. Dabei ist die Materialversorgung auf den Baustellen mittlerweile fast vollständig gesichert. Ebenso gut ist die Personalsituation. mehr

Zwischen Sorge und Zuversicht - Bau uneinig über Corona

Die Baubranche schwankt aktuell bei den Prognosen über die Folgen der Corona-Krise erheblich zwischen Sorge und Zuversicht. Während die Einen auf ein ähnliches Umsatzvolumen wie im Jahr 2019 hoffen, erwarten die Anderen einen realen Umsatzrückgang um drei Prozent. mehr

Fast ohne Auswirkung - Elektrohandwerk trotzt Corona-Krise

Direkt nach dem Lockdown wurde das Elektrohandwerk nach den Auswirkungen der Corona-Pandemie befragt. Eine neue Umfrage zeigt jetzt, dass die Betriebe besser durch die Krise kommen als zunächst angenommen. Bereits die erste Befragung hatte Anlass zur Hoffnung gegeben. Doch nun ist die Zahl der Innungsbetriebe weiter zurückgegangen, die mit Umsatzrückgängen gerechnet hatten. mehr

Vier Thesen zur Auswirkungen von Corona auf den Hausbau

Wer sich vor der Corona-Krise gewünscht hat, mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können, wird jetzt vor eine Zerreißprobe gestellt. Während des Lockdowns hat sich so manche Wohnung in eine Quelle des Stress verwandelt. Jetzt stellt sich die Frage, welche Auswirkungen das für den zukünftigen Hausbau haben wird. mehr

Corona-Krise: Bauwirtschaft mit neuem Arbeitsschutzstandard

Arbeiten während der Corona-Krise haben sich zu einer großen Herausforderung entwickelt So gibt es über klassische Arbeitsschutzmaßnahmen einiges mehr zu beachten. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat deshalb einen neuen SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard zum besseren Schutz der Gesundheit vorgelegt. mehr

Bauunternehmen Hentschke zahlt Sonderbonus als Anerkennung

Die Corona-Pandemie stellt die Menschen vor großen Herausforderungen. Viele von ihnen bewegen sich auf einem schmalen Grad zwischen dem Job, der Familie und den Einschränkungen im täglichen Leben. Trotzdem leisten die Meisten ihr Bestes bei der Arbeit. Nur dadurch kann auf den Baustellen trotz der Krise weiter gearbeitet werden. mehr

Dachdecker leiden kaum unter Corona - Rückgang erst im Herbst

Von der negativen Folgen des Coronavirus sind Dachdecker kaum betroffen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage zu den konkreten Auswirkungen der Corona-Krise. Die meisten Betriebe spüren kaum bis gar keine Auswirkungen durch die Corona-Pandemie. Insgesamt steht das Dachdeckerhandwerk damit immer noch sehr gut dar. mehr