BIM Tage Deutschland: Größtes Hybrid-Event im digitalen Bauen

Foto: duallogic / envatoelements

Anfang Oktober finden in Berlin erneut die BIM Tage Deutschland statt. Zahlreiche Repräsentanten aus Verwaltung, Regierung, Verbänden und Wirtschaft sprechen über Chancen und präsentieren Best-Practice-Beispiele. Innovationen und Lösungen stehen dabei im Mittelpunkt. Ziel ist es, die Unternehmen, Büros und Betriebe und ihre Wettbewerbsziele in Krisenzeiten zu stärken. Zum ersten Mal ist Nordrhein-Westfalen als Partnerland mit dabei.

Die BIM Tage Deutschland (BTD) finden in diesem Jahr zum vierten Mal vom 9. bis 12. Oktober in Berlin und in Teilen auch in Bochum statt. Rund 150 Repräsentanten auf 12 Bühnen zeigen Lösungsvorschläge für Nachhaltigkeit und das digitale Bauen. Es werden hochkarätige Repräsentanten aus der Regierung und der Landesregierung von NRW erwartet. Die Schirmherrschaft haben planen-bauen 4.0, das Mittelstand-Digital Zentrum Bau und die Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen übernommen. Auf dem viertägigen Programm stehen Lösungen und Innovationen, mit denen die Unternehmen, Büros und Betriebe ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken können.

Startup-Wettbewerb “Auf der Fährte der BIM-Löwen”

Starten werden die BIM Tage Deutschland mit dem RealDigitalLeaders, einem Kontra gegen den Fachkräftemangel. Während auf einer Bühne die BIM-Favoriten aus der Praxis berichten, beschäftigt sich ein weiterer Slot mit der BIM-Aus- und Weiterbildung. Die CDE-Summit bietet eine Übersicht über die wichtigsten Anbieter einer Common-Data-Environment. Zusätzlich präsentieren zwölf nominierte ConTech-Startups im Rahmen vom Startup-Award “Auf der Fährte der BIM-Löwen” ihre Lösungen und stellen sich im Online-Voting der Bewertung der Online-Zuschauer. Wer ein Online-Ticket hat, kann live dabei sein und bei der Bewertung für seinen Favoriten abstimmen.

BIM Tage Deutschland auf der Intergeo

Am Dienstag und Mittwoch finden die BTD in der BIM-Area auf der Fachmesse Intergeo in den Berliner Messehallen mit den Themen „Scan2BIM“ und „InfraBIM“ statt. Zahlreiche Fachvorträge bieten Best-Practice-Beispiele und Lösungsansätze. Gleichzeitig wird hier auch die Wahl und Preisverleihung für die Gewinner des Startup-Wettbewerbs durchgeführt. Aus sechs Finalisten vom Online-Voting prämiert die Jury die beiden Gewinner.

Hauptstadtkongress und BIM-Konferenz West als Finale

Der BIM-Hauptstadtkongress im Axica am Brandenburger Tor in hybrider Verbindung mit der BIM-Konferenz West auf dem Innovations-Campus der Ruhr-Universität Bochum bildet den krönenden Abschluss der BIM Tage Deutschland. An diesem Tag steht die „ESG-SUMMIT: Von der Kür zur Pflicht“ mit MeteoViva, dem führenden Smart-Data-Anbieter in der Gebäudesteuerung als ESG-Master auf dem Programm. Außerdem findet die „BIM-SUMMIT: Vom 3D-Modell zum Digitalen Zwilling“ statt mit Cadenas, dem führenden Softwarehersteller in den Bereichen Strategisches Teilemanagement und Teilereduzierung sowie Elektronische CAD Produktkataloge. Der Höhepunkt ist der Abendempfang im exklusiven Ambiente mit Preisverleihung. Dort werden auch die Gewinner mit dem Green-BIM Award ausgezeichnet.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.