Mehr Investitionen in Fernstraßen gefordert

Bild zu: Mehr Investitionen in Fernstraßen gefordert
Foto: Maik Schwertle / pixelio.de

Wer auf deutschen Fernstraßen unterwegs ist, spürt es jeden Tag. Die Straßen sind in einem absolut schlechten Zustand. Einigerorts ist es bereits so schlimm, dass Brücken und Straßen gesperrt werden müssen, um die Schäden nicht noch zu erhöhen. Dieser Zustand ist alles andere als akzeptabel und muss von der Politik umgehend geändert werden. Dafür machen sich derzeit auch die Baugewerblichen Verbände wieder stark.

Dass die deutschen Straßen und Brücken vielerorts marode sind, ist unübersehbar. Dennoch hat man nicht den Eindruck, dass an diesem Zustand etwas geändert wird. Vielmehr versucht man durch gezielte Sperrungen von Straßen und Brücken, die besonders stark beschädigt sind, dem Problem Herr zu werden. Aber auch Tempolimits und Gewichtsbeschränkungen glaubt man als erfolgreiches Mittel einsetzen zu können. Natürlich ist dies insbesondere für den gewerblichen Verkehr vollkommen inakzeptabel und finanziell nicht tragbar.

Im Grunde sollte man meinen, dass gerade aus Kfz-gebundenen Steuern, wie der Kfz- und Mineralölsteuer, solche finanziellen Mittel bereitgestellt werden müssten, um die deutschen Straßen auf Vordermann zu bringen. Immerhin kommen hierbei jährlich gut 50 Milliarden Euro zusammen. Die Realität zeigt jedoch leider ein anderes Bild.

Aus diesem Grund appellieren die Baugewerblichen Verbände (BGV) Nordrhein-Westfalens an die Politik, endlich Abhilfe zu schaffen und Gelder sinnvoll einzusetzen. Kritisiert wird dabei vor allem, dass der Etat 2015 gerade einmal 5,2 Milliarden Euro für die Investition in Deutschlands vorsieht. Wenn man bedenkt, dass bereits in den Jahren 2010 bis 2013 schon 5,4 Milliarden Euro nötig waren, ist diese Summe komplett unverhältnismäßig.

Für den BGV steht fest, dass man die Infrastruktur definitiv weniger stiefmütterlich behandeln muss, wenn man den Wirtschaftsstandort Deutschland nicht langfristig gefährden möchte.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.