Entsorgung und Recycling

Neue Ersatzbaustoffverordnung erhöht unnötig die Kosten

In den Bundesländern laufen aktuell die Beratungen zum Referentenentwurf der Mantelverordnung, der mit 300 Änderungsanträgen seit September 2018 im Bundesrat stockt. Das hat das Baugewerbe zum Anlass genommen, sich mit der Politik auszutauschen. Dabei wurden auch Bedenken über die neuen Anforderungen der Ersatzbaustoffverordnung geäußert. mehr

Bauwirtschaft schreibt Geschichte bei der Entsorgung

Rund 90 Prozent der mineralischen Bauabfälle in Deutschland werden umweltverträglich verwertet. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. So werden auch im Straßenbau die Bauabfälle fast vollständig dem Recycling zugeführt. Sorge bereitet, dass die bundeseinheitliche Mantelverordnung immer noch auf Eis liege. mehr

Kostenexplosion vermeiden, denn Baugewerbe gestaltet Heimat

"Wir bauen Heimat" war das Motto des diesjährigen Baugewerbetages in Berlin. So ist das erklärte Ziel der Baubranche, einen lebenswerten Wohnraum für die Menschen zu schaffen. Wichtig dabei ist, dass zu viele Vorschriften das Bauen immer mehr verteuern würden. Deshalb wird unter anderem ein Neustart der Mantelverordnung für den Wohnungsbau gefordert.

mehr

Regionale Entsorgung der Bauabfälle weiterhin angespannt

Aus Sicht der deutschen Bauindustrie bleibt die Entsorgung der mineralischen Bauabfälle auch weiterhin angespannt. Um diesen Missstand zu beseitigen, müssen die Planungs- und Genehmigungsverfahren deutlich schneller werden. Die angespannte Deponiesituation hat aber auch Auswirkungen auf die Entsorgungspreise. Die Unternehmen gehen einer Umfrage zufolge von weiter steigenden Preisen aus.

mehr

Schwierige Entsorgung - Bauunternehmer schlagen Alarm

Der Bauboom hält nach wie vor an, und immer noch werden händeringend geeignete Gebiete für neue Wohngebiete gesucht. Doch es gibt noch ein weiteres gravierendes Problem: Die Verkehrsinfrastruktur lässt deutlich zu wünschen übrig. So beklagen die Bauunternehmer die langen Wege zur Entsorgung des Erdaushubs und die hohen Preise. mehr

Nachhaltiges Bauen - neues Wohnprojekt fördert Kreislaufwirtschaft

Der Bedarf an Wohnraum wächst ständig, doch die herkömmlichen Ressourcen werden immer knapper. Deshalb wurde kürzlich ein Forschungsprojekt gestartet, das Möglichkeiten für nachhaltiges Bauen untersucht. Dabei besteht die angeschlossene Testwohnung ausschließlich aus kompostierbaren, wiederverwertbaren und weiternutzbaren Materialien für Konstruktion und Ausbau. mehr

Bauwirtschaft begrüßt zurückgestellte Mantelverordnung

Der Bundesrat hat die Mantelverordnung nicht verabschiedet. In den letzten Wochen wurde zwar viel darüber diskutiert, wo die Bau- und Abbruchabfälle in der Zukunft entsorgt werden sollen. Doch der Bundesrat hat die Entscheidung darüber zu Gunsten der Bauwirtschaft nun erst einmal verschoben. Denn die Branchenvertreter hatten zuvor vor der Verabschiedung ohne Änderung gewarnt.

mehr

Steigende Baukosten durch teure Entsorgung

Neuer Ärger droht, denn die Baukosten für die Entsorgung von Abfällen schnellen weiterhin in die Höhe. Der Hauptgrund liegt darin, dass beispielsweise in Hessen der gefährliche Abfall in die Niederlande zur Entsorgung transportiert werden muss. Das belastet die Wirtschaftlichkeit und sprengt das Budget der Baukosten deutlich. mehr

Neue Probleme bei der HBCD-Entsorgung

Auch wenn das große Entsorgungschaos abgewendet werden konnte, so entstehen mittlerweile in der Praxis bei der Entsorgung von HBCD-versetzen Dämmstoffen wieder neue Probleme. Denn das geforderte elektronische Nachweisverfahren erhöht nicht nur die Bürokratie, sondern konnte von vielen Müllverbrennungsanlagen in der Kürze der Zeit kaum umgesetzt werden. mehr

Entsorgung HBCD-haltiger Dämmstoffe endlich klar geregelt

Der Bundesrat hat einer neuen Verordnung zugestimmt, nach der das Entsorgen von HBCD-haltigen Dämmstoffen deutlich vereinfacht wird. Mit dieser neuen Verordnung ist eine dauerhafte Lösung des Abfallproblems gefunden worden. Eine Einstufung als gefährlicher Abfall ist nun nicht mehr gegeben. mehr

Teure Abfallentsorgung - Bauwirtschaft fordert Lösung

Verschiedene Bauverbände haben auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in München die gestörte Balance zwischen Umweltschutz und Bauen kritisiert. Außerdem bemängelten sie die intensive Kostensteigerung bei der Entsorgung von Bauschutt und Bodenaushub. Sie fordern deshalb vom Gesetzgeber ein Umdenken, denn die Verwertung und der Wiedereinbau werden immer kostenintensiver. mehr

Baugewerbe begrüßt neue Regelung zur HBCD-Entsorgung

Bereits im vergangenen Jahr gab es eine intensive Diskussion um die als gefährlichen Abfall eingestuften HBCD-haltigen Dämmplatten. Vor allem das Baugewerbes hat sich sehr engagiert dafür einsetzt, diese Beurteilung wieder rückgängig zu machen. mehr

Baugewerbe fordert mehr Balance zwischen Bau und Umwelt

Die Kosten für Deponierungsabfälle nehmen ständig zu. Das Problem liegt darin, dass auch geringfügig belasteter Bodenaushub nicht mehr verbaut, sondern deponiert werden muss. Das ist jedoch nicht der einzige Kostentreiber. mehr

Neues Projekt zur Förderung von Recycling-Beton

Das Thema Recycling gewinnt in der Bauwirtschaft immer mehr an Bedeutung. Die TU Kaiserslautern arbeitet aktuell an einem Projekt, bei dem mineralische Bauabfälle für die Produktion von Betonfertigteilen verwendet werden sollen. Zur Realisierung haben sich elf Partner aus fünf europäischen Ländern zusammengetan, das Gesamtvolumen für das Projekt liegt bei aus 7,2 Millionen Euro.

mehr