Leistungsgerechte Preise im Bauhandwerk

Bild zu: Leistungsgerechte Preise im Bauhandwerk
Foto: KfW

Die leistungsgerechte Bezahlung im Bauhandwerk ist immer wieder sehr unterschiedlich zu betrachten und variiert innerhalb Deutschlands doch stark. Immer noch ist ein Nord-Süd-Gefälle erkennbar, was im Vergleich zur Qualität der jeweiligen Leistungen nicht gerechtfertigt ist. Das Werknetz-BB setzt sich daher für höchste Qualität und leistungsgerechte Bezahlung im Handwerk für Berlin und Brandenburg ein.

Leider ist besonders in der Region Berlin und Brandenburg die leistungsgerechte Bezahlung immer noch ein kritischer Punkt. Während die angebotene Qualität der Handwerksleistung deutlich gestiegen ist, kann man dies über die jeweilige Entlohnung selbiger nicht behaupten. Zwar sind die Betriebe mit der Auftragslage des aktuellen Jahrs im Rückblick sehr zufrieden und konnten sich über volle Auftragsbücher freuen. Dennoch ist die Wirkung auf die durchsetzbaren Preise nicht so positiv zu betrachten. Obwohl die Absätze gestiegen sind, sind die Preise entweder gleichgeblieben gegenüber dem Jahr 2010 oder sogar noch rückläufig.

Aus diesem Grund ist das Werknetz-BB besonders aktiv für leistungsgerechte Bezahlung im Bauhandwerk für Berlin und Brandenburg zu werben und zu kämpfen. Es könne nicht sein, dass in Süddeutschland für die gleiche Leistung bis zu 70 Prozent mehr bezahlt wird. Dem Netzwerk ist es wichtig, dass die Qualität und Kundenorientierung höchste Priorität bei ihren Mitgliedern besitzt und diese entsprechend anerkannt wird.

Seit Anfang des Jahres 2011 gibt es das Werknetz-BB und unterstützt dabei Handwerksunternehmen in der Erreichung ihrer Umsatz- und Gewinnziele. Diese beratende Leistung kann sogar mit Fördermitteln der EU bezuschusst werden. Das Netzwerk zeigt den Betrieben, wie man beispielsweise Themen wie Marketing, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung einführen und umsetzen kann. Die Mitglieder von Werknetz-BB reichen vom Ein-Mann Betrieb bis zum Mittelstand. Christine Laslo, Geschäftsführerin von Werknetz-BB, sagt: „Qualität im Handwerk ist nachhaltig und kann nicht zu Dumpingpreisen angeboten werden.“

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.