Endlich digitale Transformation im Bauwesen

Bild zu: Endlich digitale Transformation im Bauwesen
Foto: Roland Riethmüller

International gesehen hinkt Deutschland im Bezug auf die digitale Transformation im Bauwesen immer noch deutlich hinterher. So können immer noch rund 40 Prozent der Bauakteure mit dem Begriff Building Information Modeling nichts anfangen. Doch durch eine konsequente Aus- und Weiterbildung können mit dem Planen und Bauen in fünf Dimensionen erheblich Kosten und Zeit eingespart werden.

Auch in Deutschland wächst endlich das Vertrauen in Building Information Modeling (BIM) nach einem eher verhaltenen Start. Technologisch ist der Weg für die digitale Transformation bereits seit den neunziger Jahren geebnet, doch vor allem im Vergleich zu anderen Ländern tat sich Deutschland lange Zeit schwer, diesen Aspekt in der Bauindustrie tatsächlich zuzulassen. Nun aber tun sich neue Möglichkeiten und Herausforderungen auf.

Mit Aus- und Weiterbildung den internationalen Anschluss finden

„Entscheidend für den Erfolg von BIM ist es, gemeinsame Spielregeln in Form von Vereinbarungen und Standards zu finden,“ so Professor Rasso Steinmann, welcher dem VDI-Koordinierungskreises Building Information Modeling vorsitzt. Vor allem ginge es hierbei um die Abläufe von Verfahren sowie um die Beantwortung und Beseitigung rechtlicher Fragen und Unsicherheiten. Doch auch die weitere Entwicklung der Informationstechnologie und die Berücksichtigung der humanen Kapazitäten sei von Bedeutung. Mit letzterem sind vor allem Anpassungen in der Aus- und Weiterbildung gemeint. Denn nun geht es darum, international Anschluss zu finden. Viele Länder sind bereits sehr vertraut mit den aktuellen Systemen der digitalen Transformation, sodass das deutsche Bauwesen sein Verständnis und sein Know How erweitern muss.

Mit fünf Dimensionen virtuell planen

Die digitale Transformation in der Bauindustrie ermöglicht eine Planung in fünf Dimensionen. Die Einhaltung von Budget und Terminen lässt sich somit nicht nur für das Bauen, sondern auch für den weiteren Betrieb eines Gebäudes planen. „Die neue Richtlinie VDI 2552 Blatt 3 „Building Information Modeling – Mengen und Controlling“ bietet einen Einstieg in die verschiedenen Verfahren der digitalen Beschreibung von messbaren Zielen“, erläutert Dipl.-Ing. Wolfgang Müller, Director of Product Management der RIB Software AG. Hiermit spricht er den eigentlichen Nutzen von 5-D-Modellen an, welcher sich bei der Steuerung von Ausführungs- und Betriebsprozessen dynamisch mit Soll- und Ist-Werten zeigt. Man wolle eine reibungslos funktionierende Abwicklung von Prozessen erreichen, so Samy Kröger, Technischer Leiter BIM-Lean-Team bei Zech Bau Holding GmbH. Die Zufriedenheit der Kunden könne durch die „Reduzierung von Verschwendung sowie Erhöhung des Wertschöpfungsprozesses“ in den Vordergrund gestellt werden, so Kröger.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.