Fliesenlegerhandwerk fordert Meisterpflicht

Bild zu: Fliesenlegerhandwerk fordert Meisterpflicht
Foto: Handwerkskammer zu Leipzig

Es gibt Themen, die beschäftigen die Öffentlichkeit mehr als andere. Dazu gehört auch die Frage nach der Notwendigkeit einer Meisterpflicht im Handwerk. Es steht außer Frage, dass es wohl nicht unbedingt leicht zu beantworten ist, ob man eine Meisterpflicht im Handwerk zwingend benötigt oder nicht. Das Fliesenlegerhandwerk seinerseits ist jedoch davon überzeigt, dass nur Meisterbetriebe qualitativ hochwertige Arbeit bieten können.

Die Anfang 2005 in Kraft getretene Novellierung der Handwerksordnung steht in den letzten Jahren immer wieder in der Kritik. Viele sind davon überzeugt, dass das Abschaffen der Meisterpflicht im Handwerk zu qualitativ schlechterer Arbeit geführt hat und im Grunde die Bauherren dafür die Zeche zahlen müssen. Immerhin ist es mit der Abschaffung der Meisterpflicht nahezu jedem möglich, eine handwerkliche Tätigkeit auszuführen, ohne auch nur eine entsprechende Qualifikation dafür vorweisen zu müssen. Schwarze Schafe haben es damit noch leichter als vorher und ehrlich arbeitende Betriebe haben das Nachsehen.

Das Fliesenlegerhandwerk möchte diesem damals beschlossenen Entschluss nun Einhalt gebieten und fordert die Wiedereinführung der Meisterpflicht. Der Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes hat zusammen mit dem Industrieverband Keramische Fliesen + Platten e.V. im Januar 2013 ein entsprechendes Schreiben an die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie des Deutschen Bundestages gerichtet. Daraus geht ganz klar hervor, dass in Zukunft eine Qualifikation im Fliesenlegerhandwerk wieder eine Bedingung darstellen muss.

So fordern beide Verbände grundsätzlich die Wiedereinführung der Meisterpflicht im Fliesenlegerhandwerk. Darüber hinaus würde man außerdem erwarten, dass eine Mindestqualifikation, wie ein Gesellenbrief, in Betracht gezogen würde. Nur so ist es möglich, den in den letzten Jahren entstandenen Mehrschaden durch unqualifiziert ausgeführte Arbeiten wieder zu minimieren.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.