Kalksandstein mit steigendem Absatz

Bild zu: Kalksandstein mit steigendem Absatz
Foto: E. Bayer Baustoffwerke / KS-PLUS

Kalksandstein wird primär im Geschosswohnungsbau eingesetzt und profitiert damit von der positiven Entwicklung im Wohnungsbau. So kann die Kalksandsteinindustrie für 2015 ein stabiles Wachstum aufweisen und ist auch für das aktuelle Jahr zuversichtlich. Trotzdem bedarf ein weiterer Anstieg bestimmten politischen Weichenstellungen, wie der weiteren Wohnungsbauförderung und der Bereitstellung von Bauland. Nur damit kann der Stau im bezahlbaren Geschosswohnungsbau bewältigt werden.

Die Kalksandsteinindustrie freut sich über ein solides Ergebnis in 2015. “Insgesamt konnten wir unseren Steinabsatz um 2,3 Prozent gegenüber 2014 steigern”, freut sich Bernd Göcking, Vorstandsvorsitzender vom Bundesverband Kalksandsteinindustrie (BV KSI). Auch insgesamt stiegen die Wohnungsbaugenehmigungen um 8,4 Prozent im Jahr 2015.

Wohnungsmarkt steht unter Druck

Doch Göcking warnt vor allzu großer Euphorie: “Der Wohnungsmarkt steht nicht erst seit Beginn des Flüchtlingszustroms im vergangenen Jahr unter erheblichem Druck. Angesichts des über Jahre aufgelaufenen Defizits an Wohnungsfertigstellungen, sind die Herausforderungen für alle beteiligten Partner groß, die angespannte Situation durch Schaffung bezahlbaren Wohnraums nachhaltig zu lösen.” So fordert Göcking von der Politik, endlich politische Impulse zur Steigerung im Wohnungsbau zu setzen. Dazu gehört neben der Einführung der Sonderabschreibung für Wohnungsbauprojekte, der sogenannten Sonder-Afa, die Bereitstellung von Bauland in dichtbesiedelten Ballungsgebieten.

Bauen mit Kalksandstein ist schnell und energieeffizient

Laut Prognosen wird sich der Wohnungsbau auch 2016 weiter positiv entwickeln. Die Kalksandsteinindustrie geht von einem Wachstum von zwei Prozent aus. Das stellt die Bauwirtschaft vor große Herausforderungen, die nur gemeinsam mit der Politik zu bewältigen sind. So liegen bereits genügende Lösungskonzepte für einen nachhaltigen und wirtschaftlichen Wohnungsbau vor, um den Stau im bezahlbaren Geschosswohnungsbau aufzulösen. “Hierzu zählt unter anderem die kostengünstige Erstellung der Kalksandstein-Konstruktionen, mit denen sich mehrgeschossige Wohnungsbauten schnell und energieeffizient erstellen lassen”, erklärt BV KSI-Geschäfsführer Roland Meißner und verweist auf die Studie “Flüchtlingswohnen im Rahmen der Sozialen Wohnraumförderung” vom Land Schleswig-Holstein und der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass ein Wandaufbau mit Kalksandstein und Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) kostengünstiger als sechs andere marktübliche Außenwandkonstruktionen ist.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.