Mehr soziale Gerechtigkeit in der EU

Bild zu: Mehr soziale Gerechtigkeit in der EU
Foto: Polizeiinspektion Stade

Die Arbeitswelt und ihre Bedingungen gegenüber den Arbeitnehmern werden immer härter. Längst herrscht viel soziale Ungerechtigkeit. Der Druck auf Arbeitnehmer wird größer, die Arbeitsbedingungen dabei aber leider nicht gleichzeitig besser. Gerade innerhalb der EU gibt es große Unterschiede hinsichtlich sozialer Gerechtigkeit. Die IG BAU kämpft daher für mehr Fairness in den europäischen Ländern.

Die Arbeitsbedingungen in Deutschland sind teilweise zwar auch verbesserungswürdig, dennoch sind sie im Vergleich zu anderen Ländern Europas sehr gut. Gerade innerhalb dieses Staatenbundes sollten aber nahezu gleiche Voraussetzungen bestehen. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) macht sich auch aus diesem Grund stark für mehr soziale Gerechtigkeit in der EU.

Am 23. Januar 2013 findet in Brüssel eine Demonstration gegen grenzüberschreitende Ausbeutung und Sozialdumping statt. Dabei werden gut 5.000 Arbeitnehmer aus allen europäischen Ländern erwartet. Allein aus Deutschland sind es etwa 900 Gewerkschaftsmitglieder, 600 davon nur aus der IG BAU. Alle haben das gleiche Ziel, mehr Gleichberechtigung auf dem europäischen Arbeitsmarkt.

Grund dieser Kundgebung ist es, die Europaabgeordneten und Kommissionsmitarbeiter wieder für die Arbeitnehmer zu sensibilisieren. In den letzten Jahren hat man leider allzu oft die Interessen der Arbeitnehmer aus den Augen verloren und zu wenig dafür getan. Die logische Konsequenz ist damit die vielerorts vorherrschende Ungleichheit.

Für die IG BAU steht fest, dass es von großer Bedeutung ist, sich für seine Ziele und Forderungen stark zu machen, dafür zu kämpfen. Daher sollten alle, die die Möglichkeit haben nach Brüssel zu kommen, diese Chance auch wahrnehmen. Nur so kann man auf lange Sicht auch aktiv für Veränderungen sorgen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.