Windkraft nicht durch Wildvögel bedroht

Bild zu: Windkraft nicht durch Wildvögel bedroht
Bild: Bundesverband WindEnergie / Anlagenaufbau im Windpark Ütersen mit Hilfe von zwei Baukränen wird ein Anlage mit 1,3 MW aufgestellt.

Neue Studie zur Gefährdung von Wildvögeln durch Windkraftanlagen liegt jetzt vor. Das Bundesumweltministerium stellte seit 2007 rund eine Million Euro für ein Forschungsvorhaben zur Verfügung. Inzwischen stehen in Deutschland 21.607 Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von 27.214 Megawatt.
Mutmaßlich stellen Windräder eine Gefahr für Milane und Seeadler dar. Doch für Wildgänse und andere Vögel ist der Ökostrom aus Windkraft nicht besonders gefährlich.

146 Rotmilane, 163 Mäusebussarde, 25 Wintergoldhähnchen, 87 Tauben und 30 Stockenten sind laut Statistik in den letzten Jahren tot unter deutschen Windrädern gefunden worden. Da es aber keinen Zwang zur Meldung von getöteten Vögeln durch die Windanlagenbetreiber gibt ist die Dunkelziffer weitaus größer. Beim brandenburgischen Landesamt für Umwelt führt Tobias Dürr die Zentrale Fundkartei über Anflugopfer an Windenergieanlagen. Er betont: „Ich halte die Fundzahlen unter den genannten Umständen schon für bemerkenswert hoch.“

Die Studie ist für die Windbranche die zweite gute Nachricht in den letzten Wochen. Denn das Verwaltungsgericht Hannover erlaubte per Eilbeschluss zum Jahresende 2010 die Errichtung dreier Windanlagen bei Bad Pyrmont. Die Bundeswehr hatte versucht den Bau, wie an mehreren Standorten, mit der Begründung durch eine Störung von Radarsystemen zu verhindern. In Fachkreisen wird dem Urteil eine Signalwirkung beigemessen.

An die Windindustrie sind über 90.000 Arbeitsplätze gebunden. Ein Großteil davon wird aus dem Handwerk gestellt. Die Bedeutung des Windstroms nimmt stetig zu. 2010 waren es über 37 Mrd. Kilowattstunden. Das Potenzial der bestehenden Anlagen liegt über 50 Mrd. kWh. Allerdings haben unterdurchschnittliche Windjahre bisher verhindert, dass dieses Potenzial voll ausgeschöpft wurde.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.