Leasing weiterhin gefragt

Bild zu: Leasing weiterhin gefragt
Foto: Arbeitskreis der Banken und Leasinggesellschaften der Automobilwirtschaft (AKA)

Auch in der Leasingbranche ist nun mittlerweile eine durchweg positive wirtschaftliche Entwicklung  zu beobachten. Der neueste ifo Investitionstest, zusammen durchgeführt mit den Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL), zeigt dies deutlich. Gegenüber dem dynamischen Wachstum der gesamtwirtschaftlichen Investitionsausgaben sollte das Leasing sogar noch schneller wachsen – zumindest aber mit einem Gleichschritt ist zu rechnen.

Die insgesamt gute Lage im Leasinggeschäft ist sehr erfreulich und nach wie vor ist die stärkste Nachfrage und damit auch das größte Wachstum immer noch in den Mobilien aus dem Bereich der Maschinenbauprodukte, Elektroerzeugnissen und Fahrzeugen. In diesen Kategorien kann es sogar nach wie vor noch zu Engpässen kommen. Ganz verschont blieb die Branche allerdings nicht von einer schlechteren Lage, denn es ist klar erkennbar, dass die wirtschaftliche Abkühlung im zweiten Halbjahr des Jahres 2011 durchaus auch Auswirkung auf das Leasing hatte.

Dennoch bleibt festzuhalten, dass das Mobilien-Neugeschäft im Jahresdurchschnitt von 11,8% auf 46 Mrd. € steigen wird. Das klassisch schwankende Immobilien-Leasing wird gegenüber dem großartigen Anstieg aus dem letzten Jahr wohl dieses Jahr um 40% sinken. Insgesamt bedeutete dies für das komplette Leasing-Neugeschäft  immer noch ein Wachstum von 7%. Für die Leasingquote entspricht das einem gemäßigten Wachstum von 15,0% auf 15,1%.

Auch wenn die wirtschaftliche Entwicklung momentan eher rückläufig ist, sollten die Auftragsbücher ebenfalls noch ein angemessenes Wachstum für 2012 bereithalten können. Das belegt auch der aktuelle ifo/BDL Investitionsindikator mit seinen für das kommende Jahr geplanten steigenden Ausgaben für Ausrüstungsgüter.

Wenn man den aktuellen Fortschritt mit dem vergangenen Jahr  vergleicht, ist festzustellen, dass die Branche eher unterdurchschnittlich expandierte. Das Wachstum des Mobilien-Leasing war nur von 1,1% auf 41,1 Mrd € zu verzeichnen. Das des Immobilien-Leasing dagegen legte von einem niedrigen Niveau mit etwa 120% auf 4,2 Mrd. stark zu. Alles in allem entsprach das also einer Investitionsentwicklung von nominal 6,4% Steigerung im Jahr 2010.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.