5 Argumente für Bauunternehmer zum Einkauf im Online-Shop

Bild zu: 5 Argumente für Bauunternehmer zum Einkauf im Online-Shop
Foto: Roland Riethmüller

E-Commerce wird auch am Bau immer wichtiger. Doch was sind die treibenden Kräfte für Bauunternehmer, Baustoffe und Materialien online zu kaufen? Diese Frage wurde nur in einer Umfrage geklärt und zeigt, dass auch am Bau die allgemeinen Vorteile von einem Online-Shop gelten. Gleichzeitig wird auch deutlich, dass der Online-Vertriebskanal weniger in Konkurrenz zum stationären Handel steht als vielmehr zur Ergänzung dient.

Zwar wird der Großteil des Material-Einkaufs in der Bauwirtschaft immer noch über den stationären Baustoff-Fachhandel abgewickelt. Aber dennoch ist auch das Online-Shopping am Bau langsam im Kommen, wie eine aktuelle Studie des Düsseldorfer Marktforschungsinstituts BauInfoConsult unter 181 Bauunternehmern ermittelt hat. So werden schon heute bereits mehr als zehn Prozent des gesamten Volumens in den Online-Shops der allgemeinen und spezialisierten Fachhändler sowie Baumärkten bestellt.

Einkauf rund um die Uhr als größtes Argument

Als größter Vorteil sehen mit 36 Prozent gut ein Drittel der befragten Bauunternehmer die Möglichkeit, rund um die Uhr zu bestellen. Damit können Materialbestellungen unabhängig von den Öffnungszeiten auch spät am Abend noch in Auftrag geben werden. Auch die Zeitersparnis durch den Wegfall der Fahrtwege zum Händler sind für 27 Prozent der Bauunternehmer ein tragendes Argument für die Bestellung im Online-Shop.

Preis und Auswahl für viele wichtig

Die günstigen Kosten sind dagegen nur für 20 Prozent der befragten Bauunternehmer von Bedeutung. Die größere Auswahl an Produkten und höhere Anzahl an Marken im Sortiment der Online-Händler sind für 13 Prozent ein Grund, das Material online zu bestellen. Neun Prozent der Bauunternehmer schätzen die bessere Vergleichbarkeit der online verfügbaren Produkte.

Online-Shop als Ergänzung zum stationären Handel

Durch die Umfrageergebnisse wird auch deutlich, dass die Bauunternehmer den Kauf im Online-Shop weniger als Alternative und dafür eher als Ergänzung zum Angebot im stationären Handel sehen. Denn lediglich ein maginaler Anteil der Bauunternehmer gab an, ausschließlich online zu kaufen. Grund dafür ist vielfach die Möglichkeit, das Material beim Fachhändler vor dem Kauf in Augenschein nehmen zu können. Doch auch die Fachberatung im persönlichen Dialog ist ein solides Argument für den stationären Fachhandel. So werden online oftmals lediglich die Produkte eingekauft, für die keine Beratung notwendig ist.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.