Bauunternehmen Hentschke zahlt Sonderbonus als Anerkennung

Bauunternehmen Hentschke zahlt Sonderbonus als Anerkennung
Foto: Hentschke Bau

Die Corona-Pandemie stellt die Menschen vor großen Herausforderungen. Viele von ihnen bewegen sich auf einem schmalen Grad zwischen dem Job, der Familie und den Einschränkungen im täglichen Leben. Trotzdem leisten die Meisten ihr Bestes bei der Arbeit. Nur dadurch kann auf den Baustellen trotz der Krise weiter gearbeitet werden. Das hat Hentschke Bau zum Anlass genommen, einen Bonus als Anerkennung zu zahlen.

Die Mitarbeiter von Hentschke Bau können sich über einen Sonderbonus in Höhe von 1.500 Euro freuen. Das hat die Geschäftsleitung des Bautzener Unternehmens beschlossen und will damit die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter während der Corona-Krise belohnen. „Unsere Mitarbeiter zeigen einen außergewöhnlichen Einsatz und beweisen viel Kreativität”, freuen sich Jörg Drews und Thomas Alscher, die beiden Geschäftsführer der Hentschke Bau GmbH. Denn trotz aller Restriktionen und Auflagen sowie Lieferengpässen und Personalausfall wegen der geschlossenen Grenzen konnten die Baustellen weiter bedient werden. “Dafür verdienen unsere Mitarbeiter Dank, Respekt und Anerkennung.“, Wer durchgängig gearbeitet hat, erhält für März, April und Mai jeweils 500 Euro. Die Auszubildenden bekommen 150 Euro.

Steuerfreie Prämien für außergewöhnliche Leistungen

Das Unternehmen ist froh, diese Prämien aufgrund einer neuen Regelung steuerfrei auszahlen zu können. So erhalten die Beschäftigten diese Prämie tatsächlich ohne steuerliche Abzüge. Auf diesem Weg kann Hentschke Bau jedem Mitarbeiter für seinen Einsatz in schweren Zeiten danken. Es sind besonders diese positiven Signale und die Zuversicht, die die Menschen jetzt dringend brauchen. Das Miteinander, der gesellschaftliche Zusammenhalt und der Teamgeist haben in diesen schweren Zeiten an Bedeutung gewonnen. Denn genau das sind die wichtigsten Waffen gegen die Pandemie.

Auch andere Bauunternehmen sollten den Sonderbonus zahlen

Mit dieser Prämie will das Bauunternehmen auch deutlich machen, dass man diese schwere Zeiten nur gemeinsam überstehen könne. Die Kraft jedes einzelnen Mitarbeiter wird gebraucht. Das soll die Prämie ebenfalls verdeutlichen. Gleichzeitig appelliert Hentschke Bau auch an andere Arbeitgeber, ebenfalls als Anerkennung einen solchen Bonus zu zahlen. Schließlich sei das auch ein Beitrag, um die regionale Wirtschaft zu fördern. Natürlich ist man sich sicher, dass nicht jedes Unternehmen dieses Prämie zahlen kann. Das Unternehmen konnte jedoch in den vergangenen Monaten weiterarbeiten und leide daher weniger unter den Maßnahmen. Gerade deshalb haben die Beschäftigten des Unternehmens eine Prämie verdient, zumal der Aufwand deutlich angestiegen ist.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.