Energieausweis selten nachgefragt

Bild zu: Energieausweis selten nachgefragt
Foto: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Die repräsentative Studie Marktmonitor Immobilien 2011 von immowelt.de zeigt, dass der Energieausweis beim Kauf oder der Vermietung einer Immobilie alles andere als erfolgssteigernd ist. Lediglich 48 Prozent der potenziellen Käufer und gerade einmal 30 Prozent der interessierten Mieter fragen den Pass nach. Das steht allerdings ganz im Gegensatz zu dem grundsätzlichen Interesse an einem energieeffizienten Objekt. Die Zielgruppe orientiert sich einfach nur an anderen Kriterien als dem Dokument. So ist beispielsweise die augenscheinliche Wahrnehmung bei Besichtigungen das wichtigere Argument für die Entscheidung für oder gegen eine Immobilie.

Trotz allem ist das Interesse an einem Energieausweis bei möglichen Käufern am größten. Das hat natürlich auch einen ganz nachvollziehbaren Grund, denn bei niedrigem Energiestandard sind zusätzliche Kosten für nötige Sanierungsmaßnahmen sehr wahrscheinlich und unerwünscht. Deshalb setzen viele Makler das Dokument bereits bei ihren Exposés mit in ihr Werbekonzept ein. Die eigene optische Wahrnehmung bei Begehung einer Immobilie bleibt aber relevantestes Kaufargument.

Bei interessierten Mietern zeigt sich die Wichtigkeit der eigenen Wahrnehmung des Objekts noch deutlicher. Diese Zielgruppe hinterfragt bei Besichtigungen meist den Stand der Heiztechnik oder den Stand der Wärmedämmung bei Fenstern, nicht aber das Vorhandensein eines Energiepasses. Die Mieter sind bestrebt, ihre zukünftigen Nebenkosten so gering wie möglich zu halten. Daher vertrauen sie ihrer eigenen Empfinden bei Vor-Ort-Terminen mehr als dem Papier, welches den gleichen Aufschluss geben kann. Alles in allem zeigt sich damit, dass der Energieausweis die Erwartungen bisher nicht erfüllen konnte.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.