Förderung für ältere Arbeitnehmer

Bild zu: Förderung für ältere Arbeitnehmer
Foto: sokaeiko / pixelio.de

Der demografische Wandel ist allgegenwärtig. Doch bietet diese Situation den Arbeitgebern inzwischen durchaus neue Chancen und ist längst nicht nur so negativ zu betrachten, wie dies in der Vergangenheit immer wieder der Fall war. Wer sich den Umständen stellt und seine Vorteile daraus erkennt, der kann im Grunde nur gewinnen. Dies bestätigt aktuell auch die D.A.S. Rechtsschutzversicherung, die den demografischen Wandel einmal anders betrachtet hat.

Nachwuchskräfte sind immer schwieriger zu finden, doch sollte man dabei nicht aus den Augenverlieren, dass ältere Arbeitnehmer immer noch ein hohes Potenzial für Unternehmen darstellen. Letztlich haben sie einen großen Erfahrungsschatz und ein ebenso großes Wissen, das im Arbeitsalltag nötig und hilfreich ist. Dies an jüngere Mitarbeiter zu vermitteln, kostet am Ende wertvolle Zeit und auch Geld. Es lohnt sich also durchaus, den demografischen Wandel einmal anders zu betrachten, nämlich als Herausforderung und Chance. Wer dabei noch berücksichtigt, dass er von der Politik dabei sogar noch unterstützt wird, kann nur gewinnen.

Viele Unternehmen haben längst erkannt, dass sie auf ältere Arbeitnehmer nicht mehr verzichten können, denn schließlich sind sie es zumeist, die den Betrieb durch ihre geballte Kompetenz und Erfahrung am Laufen halten. Ein Wegfall dieser Mitarbeiter kann auch bei guter Übergabe und Einarbeitung neuer Mitarbeiter nicht immer zu 100 Prozent kompensiert werden. Solche Mitarbeiter also im Betrieb zu behalten, macht durchaus Sinn und wird sogar entsprechend gefördert, wie die D.A.S. Rechtsschutzversicherung informiert.

Es ist natürlich klar, dass ältere Beschäftigte ein umfangreiches Wissen vorweisen, dieses aber nicht immer auf dem neuesten Stand ist. Eine Weiterbildung ist in solchen Fällen also durchaus sinnvoll und nötig. Wer seinem Arbeitnehmer hier nun besondere Trainingsmaßnahmen anbietet, erhält hierbei auch Unterstützung vom Staat (§ 82 Sozialgesetzbuch SGB III). Und auch die Einstellung von arbeitslosen Arbeitnehmern, die das 50. Lebensjahr bereits überschritten haben, wird durch eine besondere Förderung unterstützt. Es ist also durchaus ratsam sich hier genauer zu informieren.

Weitere Informationen:
http://www.perspektive50plus.de

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.