Tariflohn Bauhauptgewerbe bisher ohne Einigung

Bild zu: Tariflohn Bauhauptgewerbe bisher ohne Einigung
Foto: Roland Riethmüller

Der erste Verhandlungstag der vergangenen Woche gestarteten Tarifverhandlung im Bauhauptgewerbe ist ohne Einigung beendet worden. Zu weit klafften die Positionen der beiden Tarifparteien auseinander. Denn während die Gewerkschaften sieben Prozent mehr Tariflohn forderten, kündigten die Arbeitgeber im gleichen Zug Stellenkürzungen an. Da bisher keine Seite von ihren Forderungen abweichen wollte, liegen die Hoffnungen nun auf einer Einigung in zwei Wochen in Wiesbaden.

Am 6.03.2014 startete in Berlin die Tarifrunde für die 760.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe. Die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) nahm die gute baukonjunkturelle Entwicklung zum Anlass, für die Beschäftigten ein umfangreiche Paket zur Verbesserung der Situation am Bau zu fordern. Neben einem Lohnplus von sieben Prozent gehören dazu auch höhere Zuschüsse für Auswärtsübernachtungen und Fahrtgelder, sowie die Kostenübernahme für die Ausbildung durch den Arbeitgeber und eine Betriebsrentenregelung im Osten. Dazu IG BAU-Verhandlungsführer Dietmar Schäfers: „Die Branche erwartet dieses Jahr ein Investitionswachstum von mehr als vier Prozent. Damit entwickelt Sie sich zur Lokomotive der gesamten Wirtschaft in Deutschland.“

Die Arbeitgeberseite erwiderte das Angebot mit der Ankündigung,  Stellen zu kürzen und zu streichen. Zwar steige der Umsatz, wegen erhöhter Kosten jedoch nicht das Ergebnis, erläutern der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und der Hauptverband der Deutschen  Bauindustrie (HVBI) in Berlin. Auf Seiten der Arbeitnehmer stößt diese Einstellung auf Unverständnis. Zu groß sei eigentlich die Not, die Attraktivität der Baubranche zu erhöhen so Schäfers. Alle Hoffnungen zur Einigung auf einen neuen Tariflohn und weitere Verbesserungen der Situation im Bauhauptgewerbe liegen jetzt auf dem nächsten Verhandlungstermin am 17. März 2014 in Wiesbaden.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.