Verkauf von Bilfinger scharf kritisiert

Bild zu: Verkauf von Bilfinger scharf kritisiert
Foto: Roland Riethmüller

Die Ankündigung der Aufspaltung vom Baukonzern Bilfinger ist von den Gewerkschaften scharf kritisiert worden. Statt einer Umstrukturierung und Erhaltung beider Bereichen werden die Kronjuwelen versilbert. Die Gewerkschaften erkennen in diesem Schritt Planlosigkeit und bezweifeln eine Rückkehr zu nachhaltigem Erfolg und Beschäftigungssicherung. Statt dem Verkauf hätten sich die Arbeitnehmervertreter  mehr Mut gewünscht.

Der vergangene Woche von Bilfinger angekündigte Verkauf der Sparte „Building und Facilities“  ist von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der IG Metall scharf kritisiert worden. So hatte Bilfinger am 2. Juni den Verkauf vom Bereich „Building und Facilities“ an den Finanzinvestor EQT zum Preis von 1,2 Milliarden Euro bekannt gegeben.

Gewerkschaften fordern mehr Mut von Bilfinger

Beide Gewerkschaften vertreten die Arbeitnehmer des Baukonzerns und bedauern die strategische Entscheidung, ausgerechnet den erfolgreichen Bereich des Konzerns zu verkaufen. „Wir warnen seit langem davon, dass der einst stolze Konzern Bilfinger durch ein chaotisch agierendes Management nicht zur Ruhe kommt“, kommentiert der IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers. So hatten die Gewerkschaften seit langem die Erhaltung vom „Zwei-Säulen-Modell“ gefordert. Mit der Entscheidung zum Verkauf werfen sie der Führungsmannschaft Planlosigkeit und die Unfähigkeit zum Erhalt von Erfolg und Beschäftigung vor. „Wir hätten uns mehr unternehmerischen Mut gewünscht. Die Lage des Konzerns hätte ebenso mit einer Umstrukturierung verbessert werden können, bei der die Sparte Building und Facilities im Unternehmen verblieben wäre.“

Bilfinger konzentriert sich auf den Bereich „Industrial“

Damit verbleibt nur noch der Bereich „Industrial“ bei Bilfinger, zu dem auch die problematische Energiesparte „Power“ gehört, die in der Vergangenheit vergeblich verkauft werden konnte.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.