Baustoff-Hersteller mit optimistischer Umsatzprognose

Bild zu: Baustoff-Hersteller mit optimistischer Umsatzprognose
Foto: s.media / pixelio.de

Auch für die Baustoffindustrie war das Jahr 2011 ein sehr erfolgreiches, an das viele anzuknüpfen versuchen. Anlässlich dieser Situation veröffentlichte das Marktforschungsinstitut BauInfoConsult eine aktuelle Studie, um die Erwartungen der Hersteller von Bau- und Installationsmaterialien abzufragen. Die Ergebnisse belegen, dass mehr als ein Drittel auch im Jahr 2012 mit steigenden Umsätzen rechnet.

Anfang des zweiten Quartals 2012 hat BauInfoConsult 75 Marketing-Verantwortliche bei Herstellern von Bau- und Installationsmaterialien zu ihren Umsatzerfahrungen aus dem Jahr 2011 befragt, genauso wie zu ihren Erwartungen an das laufende Jahr. Immerhin 39 Prozent der Befragten rechnen dabei mit einem Umsatzplus von 5 Prozent und mehr, immer noch 31 Prozent erwarten bis zu 5 Prozent. Lediglich 6 Prozent stehen der Zukunft tatsächlich negativ gegenüber. Diese Schätzungen werden dabei natürlich für das Gesamtjahr betrachtet.

Das erste Quartal des aktuellen Jahres macht aber auch deutlich, dass die bisher auszuwertenden Konjunkturindikatoren wesentlich zurückhaltendere Werte an den Tag legen, als dies in den Vorquartalen der Fall war. Rund ein Fünftel der befragten Hersteller beklagen durchaus Umsatzrückgänge im ersten Halbjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. 69 Prozent der Befragten sind aber dennoch davon überzeugt, einen Umsatzanstieg im gesamten ersten Halbjahr 2012 erreichen zu können.

Das zweite Halbjahr 2012 beurteilen die Befragten sogar noch optimistischer. Hier sind 72 Prozent der Meinung, dass der Umsatz eine bessere oder zumindest die gleiche Entwicklung wie im ersten Halbjahr erleben wird. Gerade einmal 5 Prozent rechnen mit einer Reduzierung des Umsatzes. Auffällig ist jedoch, dass eine große Zahl der befragten Hersteller noch keine konkrete Aussicht auf das zweite Halbjahr abgeben kann oder möchte. Die Gruppe der Unschlüssigen besteht dabei sehr wahrscheinlich aus denen, die bereits im ersten Halbjahr von schlechten Ergebnissen ausgehen und sich somit die Optionen für das zweite Halbjahr offen halten möchten.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.