Baustoff-Hersteller mit optimistischem Umsatz für 2014

Bild zu: Baustoff-Hersteller mit optimistischem Umsatz für 2014
Foto: lichtkunst.73 / pixelio.de

Das Jahr 2013 war für die Baubranche lange Zeit mit gemischten Gefühlen bewertet worden, da der lange und harte Winter vielen die Geschäftslage verhagelt hatte. Umso erfreulicher ist aber, dass der zweite Teil des letzten Jahres sehr erfolgreich für viele Unternehmen war. Auch bei den Baustoff-Herstellern ist diese Entwicklung vorhanden, wodurch man entsprechend optimistisch auf das gerade begonnene Jahr blickt.

Im November und Dezember 2013 hat BauInfoConsult eine Befragung unter Herstellern von Baustoffen und Installationsmaterial vorgenommen, bei der die Befragten über ihre Geschäftslage und ihre Aussichten für das Jahr 2014 berichten sollten. Dabei zeigte sich, dass die Mehrheit der Befragten sehr positiv auf das neue gerade begonnene Jahr blicken.

Das vergangene Jahr war für die Bauwirtschaft ein sehr erfolgreiches. Zwar hatte dies im ersten Halbjahr 2013 durch den strengen und langen Winter kaum jemand erwartet, dennoch konnte man die eingefahrenen Verluste ab der zweiten Hälfte des Jahres umso besser ausgleichen. Anfang 2013 konnten gerade einmal 36 Prozent der Befragten ein Umsatzplus verzeichnen. In der zweiten Jahreshälfte zeichnete sich dann aber für alle ein deutlich positiveres Bild ab. Immerhin konnten vier Fünftel der Befragten ihren Umsatz gegenüber dem Jahr 2012 steigern bzw. halten (12 Prozent). Jeder Zweite konnte sogar einen Umsatzzuwachs von fünf Prozent oder mehr verzeichnen. Lediglich ein Fünftel der Befragten schlossen das Jahr 2013 mit einem schlechteren Ergebnis als im Jahr 2012 ab.

Zum einen aufgrund des sehr guten Jahres 2013, zum anderen auch wegen der vorherrschenden wirtschaftlichen Bedingungen blicken die Befragten sehr optimistisch auf das Jahr 2014. Dies bestätigt auch die derzeitige Lage am Markt, denn die Bauaufträge sind aufgrund des anhaltend milden Winters ungebrochen hoch. Darüber hinaus erholt sich auch die Wirtschaft unserer europäischen Nachbarländer, was der deutschen Bauwirtschaft ebenfalls zu Gute kommt. Und auch die deutsche Konjunktur stärkt die Baubranche immer noch.

Alles in allem sind 36 Prozent der Befragten sicher, dass sie einen Umsatzzuwachs von fünf Prozent oder mehr erzielen können. Jeder Vierte geht immer noch von einer Umsatzsteigerung bis zu fünf Prozent aus. Gerade einmal sieben Prozent der Befragten blicken negativ auf das Jahr 2014.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.