Handwerksbetrieb mit Weitsicht im Osten gesucht

Bild zu: Handwerksbetrieb mit Weitsicht im Osten gesucht
Foto: Albrecht E. Arnold / pixelio.de

Der demografische Wandel wird in der deutschen Wirtschaft ein immer bedeutsameres Thema. Aufgrund der Altersstruktur der Arbeitnehmer in Deutschland wird es immer wichtiger, dem demografischen Wandel entgegenzuwirken. Die Handwerkskammer Dresden lobt daher erstmals einen Preis für Handwerksbetriebe aus – den „Zukunftspreis – Handwerksbetrieb des Jahres 2012“. Mit diesem Preis möchte die Handwerkskammer insbesondere die Betriebe würdigen, die sich bereits heute durch verschiedene Maßnahmen auf die demografische Entwicklung einstellen.

Nach einem aktuellen Fachkräftemonitoring stellte sich heraus, dass bei sächsischen Handwerksbetrieben etwa ein Drittel der Arbeitnehmer älter als 50 Jahre ist. Das trifft im übrigen auch auf andere Branchen zu. Die Studie macht deutlich, dass die Suche nach geeigneten Fachkräften eine wesentliche Herausforderung der nächsten Jahre darstellt. Allein im Kammerbezirk Dresden wird es in den nächsten fünf bis zehn Jahren altersbedingt zu circa 4.000 Unternehmensübergaben kommen. Aus diesem Grund sieht die Handwerkskammer Dresden hier Handlungsbedarf und möchte ihren Teil dazu beitragen, die Unternehmen zu motivieren, dieser Situation zu trotzen.

Der „Zukunftspreis – Handwerksbetrieb des Jahres 2012“ ist mit 3.000 Euro dotiert und soll außerordentliche Leistungen im Bereich der Nachwuchsförderung sowie Bindung von Fachkräften, Aktivitäten im Zusammenhang der Unternehmensnachfolge und die Entwicklung altersgerechter Produkte und Dienstleistungen honorieren. Teilnehmen können Handwerksbetriebe der Landkreise Bautzen, Görlitz, Meißen und der sächsischen Schweiz. Darüber hinaus ebenfalls das Osterzgebirge und die Stadt Dresden, die bei der Handwerkskammer Dresden gemeldet sind und mindestens zwei Jahre am Markt erfolgreich agieren. Bis zum 31.03.2012 kann der vollständige ausgefüllte Bewerbungsbogen bei der Handwerkskammer Dresden eingereicht werden.

Mit dem Preis möchte die Dresdner Handwerkskammer ein Zeichen setzen. Man möchte die Betriebe belohnen, die sich besonders den Herausforderungen des demografischen Wandels stellen. Die Handwerkskammer Dresden ist damit die erste Handwerkskammer Ostdeutschlands, die einen solchen Preis ausschreibt.

Infos und Teilnahmeformular zum Download:
http://www.hwk-dresden.de/zukunftspreis

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.