Enttäuschte Hochtief-Mitarbeiter beim Streit zwischen Betriebsrat und IG Bau

Bild zu: Enttäuschte Hochtief-Mitarbeiter beim Streit zwischen Betriebsrat und IG Bau
Hochtief

Ein mächtiger Streit zwischen Hochtief-Betriebsrat und IG Bau findet ein jähes Ende, denn jetzt gipfelt der Streit zwischen den Arbeitnehmervertretern und der Gewerkschaft im Austritt. So hat der Konzernbetriebsratschef von Hochtief, Siegfried Müller die Konsequenz gezogen und ist von seinem Amt zurückgetreten und hat zeitgleich seinen Austritt aus der Gewerkschaft angekündigt. Müller reagierte damit auf die Verhandlungen der Bau-Gewerkschaft mit dem Hochtief-Großaktionär ACS über eine Beschäftigungssicherung für die Mitarbeiter des größten deutschen Baukonzerns. Müller hatte sich gegen die aus seiner Sicht eigenmächtigen Gespräche ausgesprochen. Dem Chef der Gewerkschaft IG Bau, Klaus Wiesehügel, wirft er vor mit dem spanischen Baukonzern ACS Absprachen zugunsten der IG Bau und zulasten der Mitarbeiter getroffen zu haben.

Hochtief Vorstand Herbert Lütkestratkötter kritisiert derweil die Politik: „Eine Reihe von Politikern hat mir in Vier-Augen-Gesprächen ihr großes Bedauern über die Situation ausgedrückt und sich für ihre Haltung entschuldigt. Geändert hat sich aber nichts.“ Für Hochtief sei es immer eine bewusste Entscheidung gewesen, in Deutschland zu bleiben, „obwohl wir 90 Prozent unseres Geschäfts im Ausland machen“, so der Hochtief-Chef weiter. „Das ist ein klares Bekenntnis zu unseren Wurzeln und zum Ruhrgebiet. Wenn wir ins Ausland gegangen wären, hätte uns das dortige Übernahmerecht besser geschützt – das ist nun ein seltsames Dankeschön für unsere Standorttreue.“ sagte er Vertretern der WZ-Mediengruppe.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.