Hochtief-Chef Herbert Lütkestratkötter gibt auf

Bild zu: Hochtief-Chef Herbert Lütkestratkötter gibt auf
Hochtief

Seit Monaten steckt der Essener Baukonzern in der Übernahmeschlacht mit dem spanischen Konkurrenten ACS. Jetzt verliert die Firma ihren Vorstandsvorsitzenden. Im Kampf gegen die Übernahme durch den spanischen Bauriesen ACS muss der Hochtief-Konzern zwei Schläge hinnehmen: Vorstandschef Herbert Lütkestratkötter gibt auf und verlässt in wenigen Wochen das Unternehmen. Außerdem zwingen hohe Abschreibungen der australischen Tochter Leighton auch den Mutterkonzern zu einer Senkung der Ergebnisprognose, wie Hochtief aktuell mitteilte.

Dem als Präsident von Real Madrid bekannten ACS-Chef Florentino Perez spielen negative Nachrichten von Hochtief derzeit in die Karten. Denn wenn der Aktienkurs sinkt, wird die Übernahme weitere Anteile günstiger. Perez sammelt trotz des erbitterten Widerstands von Hochtief Aktien ein und will über die 50-Prozent-Schwelle kommen. ACS hatte jüngst erklärt, rund 41 Prozent der Hochtief-Anteile zu halten und bis zur Hauptversammlung weiter zuzukaufen.

Lütkestratkötter hatte lange erbittert um die Unabhängigkeit von Hochtief gekämpft. Zuletzt verhandelte er mit Großaktionär ACS über einen Vertrag, der das Zusammenleben in der Zwangsehe mit dem spanischen Angreifer regeln soll. Doch nun sind seine Tage bei Hochtief gezählt. Zur Hauptversammlung am 12. Mai räumt er den Chefsessel. Diesen soll Vorstandsmitglied Frank Stieler übernehmen. Er gehört dem Führungsgremium seit März 2009 an und leitet bislang den neu geschaffenen Europa-Bereich des Konzerns.

Das Aktionärstreffen wird zum Showdown im Machtkampf mit Großaktionär ACS. Dieser will dann die Zahl seiner Posten im Aufsichtsrat von derzeit zwei auf vier Mandate verdoppeln, um seine Position auszubauen. Hochtief-Aufsichtsratschef Detlev Bremkamp hat die Forderung zurückgewiesen.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.