Vollmodernisierung ist im Kommen

Bild zu: Vollmodernisierung ist im Kommen
Foto: Roland Riethmüller

Neben dem Neubau lebt die Baubranchen von der Modernisierung und Sanierung. Diese reicht von der kostengünstigen Teilsanierung bis zur aufwändigen Vollmodernisierung. Doch auch wenn der Sanierungsanteil insgesamt steigt, lag bisher der Anteil der kostspieligen Komplettsanierung weit hinten. Für 2020 sehen deutsche Architekten jedoch eine Trendwende und rechnen mit einem wesentlichen Anteil am gesamten Baumarkt.

Der Anteil der Sanierungen in der Struktur des deutschen Baumarkts steigt weiter an und ist von 2013 auf 2014 um eine Milliarde Euro auf 128 Milliarden Euro angestiegen. Das stärkste Segment ist dabei die Teilsanierung mit 83 Prozent im Jahre 2013. Im Vorjahr lag der Wert noch bei 81 Prozent. Die hochpreisige Vollmodernisierung ist im gleichen Zeitraum um 1,5 Prozent auf etwas über drei Prozent gesunken. Die Instandhaltungsmaßnahmen konnten mit fast 14 Prozent ihren Marktanteil halten.

Um eine Aussicht für die Zukunft zu haben, hat das Düsseldorfer Marktforschungsinsititut BauInfoConsult insgesamt 180 Architekten um ihre Prognose für die Entwicklung des Sanierungsmarktes bis zum Jahr 2020 gebeten. Das erstaunliche Ergebnis zeigt einen deutlichen Rückgang der Teilsanierung auf 42 Prozent, bei einem entsprechenden Anstieg der Vollmodernisierung auf 35 Prozent. Auch die Instandhaltungsmaßnahmen und Reparaturen sehen die Architekten mit 20 Prozent stärker als zur Zeit. Insgesamt ist davon auszugehen, dass die Vollmodernisierung zu einem Teil auch dem Nichtwohnungsbau geschuldet ist. Gleichzeitig spiegelt das Ergebnis auch die Hoffnung der Architekten wider, einen höheren Anteil an lukrativen Vollmodernisierungen umsetzen zu können.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.