WorldSkills 2015 rückt näher

Bild zu: WorldSkills 2015 rückt näher
Foto: Frank Erpinar/WorldSkills Germany

Während viele junge Handwerker bereits ihren wohlverdienten Sommerurlaub genießen, arbeiten einige von ihnen hart an ihrer Teilnahme der WordSkills 2015 im brasilianischen Sao Paulo. Immerhin rückt die weltweite größte Berufsweltmeisterschaft mit immer größeren Schritten näher. In einem Abschlussmeeting, das bereits im Juni stattfand, wurde aber klar, dass alle Teilnehmer hochmotiviert und zuversichtlich auf den bevorstehenden Event blicken. Und das können sie zu Recht, immerhin besteht das deutsche Nationalteam aus einer Vielzahl von jungen Fachkräften.

Deutschland ist in diesem Jahr das bisher größte Team zu den WorldSkills. Immerhin gut 100 Teilnehmer, Experten und Offizielle werden Deutschland vom 11. bis 16. August 2015 im brasilianischen Sao Paulo vertreten. Der Wettbewerb findet in diesem Jahr zum 43. Mal statt und wird ein Mal mehr zeigen, welches Potenzial im Handwerk steckt.

Dass dies eine echte Herausforderung für die jungen Teilnehmer wird, steht wohl außer Frage. Wenn man berücksichtigt, dass keiner der Teilnehmer älter als 22 Jahre sein darf, wird deutlich, dass für jeden einzelnen eine echte Bewährung darstellt. Bei den WorldSkills jedoch überhaupt teilnehmen zu können, zeigt, dass keiner von ihnen Angst haben muss, den Anforderungen nicht gewachsen zu sein. Letztlich sind es nur die Weltbesten, die überhaupt die Chance haben, an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

Auf dem im Juni stattgefunden Abschlussmeeting der WorldSkills Germany-Nationalmannschaft  im baden-württembergischen Esslingen zeigen sich alle sehr überzeugt, in den Wettbewerben weit zu kommen. Immerhin rechnet man sich Chance für das Erreichen der Top Five aus. Dabei handelt es sich zwar um ein ambitioniertes doch keinesfalls unmöglichen Ziels. Sie jungen deutschen Nachwuchskräfte haben sowohl in den Entscheidungswettbewerben, wie auch in späteren zahlreichen Trainings bewiesen, dass sie eine ordentliche Leistung abrufen können und es damit ganz weit bringen können.

Das Handwerk sieht die WorldSkills 2015 gleichzeitig als Chance, der Welt zu zeigen, wie erfolgreich und qualitativ hochwertig das duale Bildungssystem ist und wie weit man damit auch weltweit kommen kann. Durch das Können der jungen Fachkräfte und die Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Unternehmen Samsung wird Deutschland die Chance haben, ganz vorne mit dabei zu sein. Deutschland hat es geschafft, Fußball-Weltmeister zu werden. Dies ist auch die Motivation bei den WorldSkills 2015 ganz vorne mitzuspielen.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.