Bau 2011 – Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch

Bild zu: Bau 2011 - Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch
Volle Gänge auf der Weltleitmesse des Bauens / Messe München

Nächste Woche startet die Bau in München. Dazu haben wir ein paar Expertentipps für Sie zusammengestellt. Gegliedert in Tagesplanung, Anreise, Hallenrundgang und Spartipps. Die Messe München ist flächentechnisch ausgebucht. Dies bedeutet, dass alle Hallen (16 Stück) und die Flächen im ICM sowie erstmals auch ein Freigelände mit der Sonderschau „textile Architektur“ zu bewältigen sind. Im Freigelände präsentiert sich auch das Projekt „Solar Decathlon“ mit dem international prämierten Haus der FH Rosenheim. Darüber hinaus werden Produkte und Lösungen in den Bereichen temporäre Bauten, Infrastrukturbau und Geothermie außerhalb der Hallen vorgestellt.

Tagesplanung
Die Bau öffnet täglich um 9:30 Uhr. Es ist fast nicht möglich, an einem Tag alles zu erkunden. Starten sie am besten gleich in der Früh am Eingang Ost. Hier befindet sich auch die Endhaltestelle der U-Bahn und die meisten Fahrgäste steigen bereits eine Station früher an der Messestadt West aus. Dort befindet sich auch das große Parkhaus und deshalb ist im Westen immer viel los.

Anreise
Unsere Empfehlung ist die U-Bahn, auch für auswärtige Gäste. Nutzen Sie dazu das günstige Parkhaus in Fröttmaning. Für nur einen Euro parken Sie direkt neben der Allianz Arena an der Nürnberger Autobahn A9. Die U6 nehmen Sie bis zum Sendlinger Tor und steigen dann um in die U2 zur Messestadt Ost. Das ganze dauert etwa eine Stunde und als kostenlose Fahrkarten nutzen Sie einfach Ihr Messeticket. Wählen Sie Ihren Tagesablauf so, dass Sie auch wieder von der Station Messe Ost ihre Heimreise antreten, denn von der Endhaltestelle aus sind die U-Bahnzüge noch leer.
Wollen Sie unbedingt mit dem Auto direkt zur Messe fahren, so müssen sie meist je einen Stau bei der Anfahrt und bei der Heimreise in Kauf nehmen. Die Parkplätze im Freien kosten 8€ und das Parkhaus 10€ am Tag. Auf jeden Fall gilt: merken sie sich den Standort ihres Fahrzeugs und auch die Pendelbusroute und Abfahrtsstelle des Pendelbusses zu den weiter entfernten Parkplätzen. Teilweise kann man das Messegelände von den weiter entfernten Parkplätzen nicht direkt sehen!

Hallenrundgang
Das Messegelände teilt sich in drei parallele Achsen, zwischen den Achsen der Hallen A und B befindet sich das Atrium. An den Kopfseiten die Eingänge West und Ost. Achtung: zwischen dem Westeingang und dem Osteingang liegen gefühlte 10 km Distanz. Deshalb gilt, wenn ihnen nur ein Tag zur Verfügung steht und sie möglichst viel sehen wollen, gibt es kein Zurück. Jede Halle kann nur einmal besucht werden und die Zeit für die einzelnen Aussteller muss gut eingeteilt werden. Sie wollen ja möglichst viele Neuheiten kennen lernen und nicht nur mit den sowieso schon bekannten Außendienstlern ihrer bestehenden Lieferanten Kontakte pflegen. Die vier C Hallen sind etwas kleiner als die Haupthallen und befinden parallel zur Hauptachse im Norden der Hallen B. Hier ist auch der Eingang C der von den Reisebussen angesteuert wird. Schreiben sie sich bereits im Vorfeld alle Aussteller heraus, die sie unbedingt besuchen möchten. Es empfiehlt sich, jede Halle an den vier Außengängen zu umrunden. In den Hallen mit sehr großen Messeständen gewinnt man so schnell einen guten Überblick. Auch für Hallen, deren Themengebiet sie nicht so anspricht, empfiehlt sich diese Vorgehensweise, da in vielen Hallen mehrere Themengebiete vertreten sind. Bei Hallen mit kleineren Messeständen umkreisen sie zuerst die Halle auf den Außengängen und nehmen dann den Mittelgang.

Spartipps
Am günstigen ist natürlich eine geschenkte Eintrittskarte von ihren Lieferanten. Doch diese müssen am Eingang erst gegen eine „echte“ Karte getauscht werden. Dabei kann es zu langen Wartezeiten kommen. Besonders praktisch ist der Vorverkauf online. Damit sparen sie beim Eintritt bares Geld und viel Zeit, da sie mit dem eigenen Ausdruck gleich durch die Kontrolle kommen. Statt 29€ kostet das Onlineticket nur 22€ und für ein Zweitagesticket werden via Internet nur 30€ fällig.
Die Onlinetickets gelten auch bereits im gesamten Netz des MVV. Sie können also bereits die S-Bahn aus dem Umland und vom Flughafen aus nutzen. In die U2 Richtung Messe steigt man am einfachsten am Hautbahnhof um.
Fast alle Aussteller bieten für eine Messebestellung Sonderkonditionen an. Fragen sie doch bereits heute ihre Lieferanten nach den Aktionen zur Bau 2011. Auch im Nachgang zur ihrem Messebesuch lässt sich noch einiges sparen, denn ein auf der Messe angebahntes Geschäft sollte bei einem späteren Abschluss immer noch einen preislichen Vorteil bringen.
Zu den Spartipps zählt auch der Hunger. Essen bei einem ihrer Stammlieferanten ist zwar geschenkt, doch kostet es viel Zeit. Dort, wo sie bekannt sind, reicht ein kurzes Gespräch und wenn es etwas zu Besprechen gibt, dann machen sie einen Besuchstermin aus und sichern sich kurz für diesen Termin ihren Messerabatt. Ihr Ansprechpartner freut sich, dass er sich den möglichen Neukunden widmen kann, denn auch für ihn ist die Messezeit begrenzt. In den Restaurants auf dem Messegelände ist es nicht gerade günstig und an den Ständen im Atrium steht man für eine Steaksemmel eine kleine Ewigkeit in der Warteschlange. So eigenartig es auch erscheint, aber ein Butterbrot von zu Hause ist wirklich die beste Lösung.

Viel Erfolg und gute Kondition für Ihren Messebesuch wünscht ihnen die Meistertipp-Redaktion.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.